EZB bleibt auf Nullzinskurs

Euro-Skulptur am Willi-Brandt-Platz | Bild

Die Preisentwicklung bedarf aus Sicht der EZB aber weiterer Unterstützung. "Viele Notenbanken, nicht nur die EZB, sehen sich derzeit einem schwierigen Spagat gegenüber: Die wirtschaftliche Erholung fällt stellenweise beachtlich aus, doch die Inflationsentwicklung bleibt dahinter zurück", erläuterte Thomas Gitzel, Chefökonom der VP Bank Gruppe. Die gestiegene Inflation im Euroraum von zuletzt 1,5 Prozent hält die Notenbank für unbedenklich. In Deutschland stieg sie auf 1,8 Prozent. Eine erste Vorhersage für 2020 ergibt einen Wert von 1,7 Prozent.

Mittelfristig strebt die Notenbank eine jährliche Inflationsrate von knapp unter 2,0 Prozent an - weit genug entfernt von der Nullmarke. Denn dauerhaft niedrige oder gar sinkende Preise könnten Unternehmen und Verbraucher dazu bringen, Investitionen aufzuschieben - das würde die Konjunktur abwürgen.

Die geldpolitischen Entscheidungsträger bekräftigten, dass sie ab Januar die Aktiva-Käufe auf 30 Mrd € monatlich halbieren und diese mindestens bis Ende September weiter führen werden. Ein genaues Datum für das Ende der Käufe nannte die EZB weiter nicht. Nichts Neues also. Erwähnenswert ist die Entscheidung des EZB-Rates dennoch, weil seit Längerem der öffentliche Druck auf Draghi wächst: Wegen der guten Wirtschaftslage und der steigenden Inflation in der Eurozone solle die Notenbank die Zinssätze wieder anheben, fordert etwa Bundesbankchef Jens Weidmann. Volkswirte rechnen gegen Ende 2019, möglicherweise sogar erst 2020, mit einem ersten Zinsschritt. Geschäftsbanken müssen ebenfalls weiter 0,4 Prozent Strafzinsen zahlen, wenn sie ihr Geld bei der Notenbank parken.

Ihre Inflationsprojektionen beließ die Notenbank dagegen größtenteils unverändert, mit Ausnahme des kommenden Jahres. Er bewegt sich damit zwischen 1,25 und 1,5 Prozent. Am Leitzins von derzeit null Prozent kann sich den Worten von EZB-Präsident Mario Draghi erst danach in einem zeitlichen Abstand von mehreren Monaten etwas ändern.

Related:

Comments

Latest news

"Von klassischer Wählerschicht entfernt" Gabriel rechnet mit SPD-Wahlkampf ab
Um die SPD zu retten, fordert ihr ehemaliger Vorsitzender eine "Leitkultur"-Debatte - und provoziert Widerspruch in der Partei". Am Freitag hatte der SPD-Parteivorstand grünes Licht für die Aufnahme von Sondierungsgesprächen mit der Union gegeben.

Innenminister de Maizière: Drei Terroranschläge verhindert
In Deutschland sind nach Angaben von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) seit dem Jahr 2000 insgesamt 16 Terroranschläge verhindert worden.

Anwohner in Vlotho finden Leiche im Straßengraben
Bei dem Mann soll es sich nach Auskunft von Nachbarn um einen Anwohner handeln. Anwohner hatten die Leiche am Mittag entdeckt und die Polizei gerufen.

US-Medienberichte: Pentagon forschte jahrelang heimlich nach UFOs
Washington - Das Pentagon ist jahrelang in aller Stille Berichten über mysteriöse Flugobjekte oder UFOs nachgegangen. Demnach hat das Pentagon die Existenz Programmes jetzt bestätigt, aber betont, dass es 2012 eingestellt worden sei.

Attentäter Amri stärker überwacht als bekannt
Sie befindet sich auf demselben Gelände wie die für Amri ebenfalls zuständige Staatsschutzabteilung 33 des BKA. Von Anfang Dezember 2015 an seien dann die Mobiltelefone Anis Amris "rund um die Uhr" überwacht worden.

Other news