Deutschland will mehr Soldaten nach Afghanistan schicken

Afghanische Milizionäre in Masar-i Scharif Bild AFP

Eigentlich wollte die Bundeswehr aus Afghanistan abziehen.

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat einen umfassenden Bericht zum Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr angekündigt.

Die Verteidigungsministerin besucht die Truppe dort bereits zum sechsten Mal. Man könnte aber deutlich mehr machen, wenn es mehr "Schutzkräfte" gäbe.

"Jetzt ist es so, dass Aufträge liegen bleiben, das bedauern die Soldaten hier". Ob dafür die Mandatsobergrenze angehoben werden müsste, ließ die Ministerin offen. Man wolle so breit und so gut wie möglich innerhalb des Rahmens des Mandates die Ausbildung der afghanischen Kräfte vorantreiben, sagte von der Leyen.

Der Bundestag hatte vergangene Woche der Verlängerung der Mandate für sieben Auslandseinsätze der Bundeswehr um zunächst drei Monate zugestimmt.

Wegen der verschlechterten Sicherheitslage verschärfte die NATO jedoch die Sicherheitsvorkehrungen. Die Bundeswehr stellt dafür 80 Ausbilder, die übrigen Nationen im Feldlager in Mazar-i-Sharif steuern weitere rund 20 Berater bei.

Derzeit sind knapp 1000 deutsche Soldaten in Afghanistan im Einsatz, die meisten in Masar-i-Scharif im Norden des Landes. Die anderen kümmern sich um die Verwaltung der Ausbildungsmission.

Related:

Comments

Latest news

Slot Game Symbols To Wish For
It is widely credited with setting the trend of using playing card symbols on the reels, as well as things like bells. In the online slot world this happens more often than not due to the number of pay lines that are genuinely present.

Berliner Gericht lässt gefährlichen Islamisten frei - wegen zu langer U-Haft
Die Strafprozessordnung sehe nur bei außergewöhnlichen Fällen eine mehr als sechs Monate dauernde U-Haft vor, schreibt das Blatt. Allerdings wird laut " Tagesspiegel " auch El-H. vom Landeskriminalamt Berlin als terroristischer Gefährder eingestuft.

Zug entgleist und stürzt von Brücke auf Autobahn bei Seattle
US-Präsident Donald Trump nahm das Unglück zum Anlass, um via Twitter für Investitionen in die US-Infrastruktur zu werben. Nach Angaben des Zugbetreibers Amtrak befanden sich etwa 78 Passagiere und fünf Besatzungsmitglieder an Bord.

US-Regierung macht Nordkorea für Cyberattacke verantwortlich
Als Gegenleistung für eine Behebung der Schäden wurden Zahlungen in der virtuellen Währung Bitcoin verlangt. Im Mai werden rund 300.000 Computer in 150 Ländern von der Schadsoftware "WannaCry" blockiert.

Benefits of online casino
Moreover, in some cities casinos are completely banned, and in this case, the cost of the road will be even higher. Also there you can find games such as keno or lotto - which are not very common in traditional institutions.

Other news