Bayer-Trainer Herrlich legt perfekte Schwalbe hin

Rudelbildung_Gladbach_Leverkusebn_171220

Bayer Leverkusens Trainer Heiko Herrlich hat sich im Cup-Spiel in Mönchengladbach mit einer kuriosen Schwalbe den Ärger des Heimpublikums zugezogen.

Auf dem Rasen entpuppte sich der leichte Taktikwechsel von Trainer Dieter Hecking als passend. Sondern als Zehner dahinter. Was aus einem 4-4-2 dann ein 4-2-3-1 werden ließ.

Da zudem Charles Aranguiz, der nach einem Faserriss in der Wade erstmals wieder zum Aufgebot gehört, noch nicht für 90 Minuten eingeplant ist und bei Spielbeginn auf der Ersatzbank sitzen soll, hat der Werkself-Trainer 19 Akteure für das Gladbach-Spiel nominiert, um auf einen möglichen Ausfall von Lars Bender reagieren zu können.

Nach vorn wirkten die Gastgeber, angetrieben von Jungspund Cuisance und Kapitän Stindl, spielfreudig, lauf- und zweikampfstark. Um den schnellen Leverkusenern mit Jamaikaner Leon Bailey sowie Kevin Volland, Julian Brandt und Kai Havertz bloß nicht zu viel Platz zum Anlaufen zu bieten.

Zur Halbzeit hätte Gladbach in einem gutklassigen Treffen führen müssen. Der Nationalspieler bewahrte mit Paraden gegen Lars Stindl, zweimal Patrick Herrmann und Thorgan Hazard die Werkself im Alleingang vor dem Rückstand.

Schiedsrichter Manuel Gräfe fiel nicht auf die Schwalbe herein und sprach auch nach der Rudelbildung keine Strafe aus. "Das war eine klare Fehlentscheidung, hier nicht Gelb-Rot zu geben", betonte Trainer Hecking später. Gladbach nahm das Heft des Handelns nun noch deutlicher in die Hand, hatte Chance auf Chance. Stindl jubelte bei seinem Versuch im Strafraum schon, doch ein Leverkusener Bein fälschte den Ball zur Ecke ab. Das sah sicher blöd aus und ist im Affekt passiert. Der Trainer von Bayer Leverkusen war nach einer kurzen Berührung mit Gladbachs Mittelfeldspieler Denis Zakaria an der Seitenlinie plötzlich theatralisch zu Boden gegangen. Dann touchiert Zakaria mich leicht, ich rutsche weg. Herrlich war die Einlage peinlich. "Ich muss mich dafür entschuldigen", erklärte der Ex-Gladbacher.

Related:

Comments

Latest news

Eintracht bindet Rebic langfristig
Gleichzeitig einigten sich beide Vereine auf eine Kaufoption, die an dem Tag greift, an dem Rebic sein 15. Juli 2018 an Eintracht Frankfurt übergehen und sich Rebics Arbeitsvertrag daraufhin bis zum 30.

Bahn und Bundeswehr verklagen Lkw-Kartell
Die Bahn-Experten gehen davon aus, dass der Konzern von jedem dritten Kartell betroffen ist. Die Kommission verhängte Geldbußen in Rekordhöhe von insgesamt 3,8 Milliarden Euro.

Walter Stresemann "schockiert" über AfD-Pläne für Stiftung im Namen seines Großvaters
Der Enkel des ehemaligen deutschen Reichskanzlers reagiert nun empört. Auch das Gustav Stresemann Institut in Bonn signalisierte Ablehnung.

Anschlag geplant? Festnahme in Karlsruhe
In einer Chatgruppe hat er nach Angaben des Generalbundesanwalts andere "im Sinne der Ideologie der Terrororganisation" motiviert. Ihm wird vorgeworfen, Propaganda-Videos erstellt zu haben und diese auf mehreren Internetplattformen verbreitet zu haben.

Tim Wiese: "SoKo Autoposer" kassiert seine Nobelkarosse ein
Die Polizei hat am Mittwoch in Hamburg einen prominenten Auto-Poser erwischt: den Wrestler und Ex-Fußballtorwart Tim Wiese. Wiese war laut "Mopo" sauer, da sich seiner Ansicht nach eine Flügeltür verzogen haben soll.

Other news