Autohaus lehnt syrischen Azubi-Bewerber ab - "Gehen Sie in Ihr Land zurück"

Ein Mitarbeiter des Autohauses hatte die Bewerbung eines 26-Jährigen auf zynischste Art und Weise

Warstein. Ein Ablehnungsschreiben an einen Syrer schlägt derzeit hohe Wellen. Dann nimmt das Schreiben plötzlich eine unerwartete Wendung: "Ich möchte Ihnen eher die Empfehlung aussprechen, in Ihr Land zurückzugehen, da der Krieg beendet ist und Sie dort dringend benötigt werden, um es wieder aufzubauen".

Über die Absage war der junge Mann nicht überrascht - getroffen hat ihn jedoch die Begründung.

Nicht wenige Menschen, die schon einmal in ihrem Leben eine Bewerbung geschrieben haben, kennen folgende Situation: Voller Hoffnung schickt man seine Unterlagen an ein Unternehmen und kann es kaum erwarten, bis man eine Antwort oder sogar eine Zusage bekommt.

Mit Unverständnis reagierten auch viele Nutzer bei Facebook, die das Autohaus angriffen. "Ich war fassungslos, als ich von dem Inhalt des Schreibens in Kenntnis gesetzt wurde", schreibt Budde.

Vielmehr habe er den Bewerber persönlich vor dem Absenden seiner Bewerbung ermutigt, eine Bewerbung einzureichen.

Der Syrer erhielt nicht nur eine Absage, sondern auch eine fragwürdige Empfehlung. "Eine angemessene Reaktion. Respekt. Gebt dem Mann eine Chance" ist auf der Seite des Unternehmens zu lesen oder gar "Zuerst wollte ich ja schimpfen.aber wer so ehrlich ist bekommt ein Lob", schreibt ein anderer User.

Der Bewerber Salim F. (Name geändert) traute seinen Augen nicht. "So etwas hätte ich mir niemals vorgestellt. Ist das normal in Deutschland?", fragt er.

Seitdem habe der 26-Jährige an seinen Sprachkenntnissen gearbeitet, inzwischen das fortgeschrittene B1-Level erreicht.

Der Geschäftsführer will das Thema weiter offensiv angehen. "Wir wollen uns da nicht verstecken", sagt Carsten Budde im Gespräch mit der WP. "Durch eine nicht nur dumme, sondern auch inhaltlich falsche Darstellung gegenüber eines Bewerbers durch eine verantwortliche Person unseres Unternehmens, werden wir zu Recht kritisiert", heißt es dort: "Wir möchten uns für diese Äußerung entschuldigen und werden personelle Konsequenzen aus diesem Vorfall ziehen". Als Handelsunternehmen gebe es schon lange vertrauensvolle und freundschaftliche Verbindungen ins Ausland - nach Nordamerika genauso wie in die arabische Welt. "Da führt kein Weg dran vorbei".

Ein Nachspiel könnte das Schreiben für das Autohaus dennoch haben.

Anissa Bacharwala, Rechtsexpertin für Antidiskriminierungsrecht, erklärte gegenüber der Webseite, das Schreiben sei ein starkes Indiz für einen Verstoß gegen das Gleichbehandlungsgesetz.

Related:

Comments

Latest news

HD Graphics Role In Online Slots Explained
Slots still keep the basics from this very first machine but modern technology has turned them into a major form of entertainment. Considering that the first slot was invented back in 1895, it’s not surprising that things have come a long way since then.

Unicef-"Foto des Jahres"
Zudem spiegele es die geschundene Kindheit einer ganzen Generation syrischer Kinder wider. Auf der Aufnahme des Fotografen K.M.

Verschollenes U-Boot nach über 100 Jahren gefunden
Inselbewohner sprachen damals davon, ein "Monster" gesehen zu haben, das auftauchte und plötzlich im Wasser verschwand. Wo es genau liegt, hält die australische Regierung aber geheim, um das Wrack vor Plünderern zu schützen.

Nächster Bayern-Hammer! Coman verlängert offenbar Vertrag
Unter Jupp Heynckes steht der Linksaußen häufig in der Startelf und rechtfertigt das Vertrauen mit ansprechenden Auftritten. Damit binden die Münchner den Shootingstar langfristig und schützen sich gegen Mega-Angebote aus dem Ausland.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news