Daimler übernimmt Chauffeur Privé

Daimler erwirbt Mehrheit an Chauffeur Priv

Über die Tochter Daimler Financial Services (DFS) erwirbt der Konzern eine Mehrheit am französischen Fahrdienstvermittler Chauffeur Privé, der rund 18.000 Fahrer beschäftigt. Ziel ist, die Mehrheitsbeteiligung bis 2019 auszuweiten und die Franzosen komplett zu übernehmen. In Frankreich ist der Markt für private Fahrdienste von weniger als 1.000 Fahrern im Jahr 2011 auf mehr als 30.000 Fahrer im Jahr 2017 signifikant gewachsen. Die Transaktion muss noch von den Behörden genehmigt werden.

Die Investition in Chauffeur Privé sei ein weiterer Schritt bei der Umsetzung der CASE-Strategie von Daimler (CASE: Connected - Autonomous - Shared & Services - Electric).

Chauffeur Privé wurde 2011 gegründet. Die Firma zählt eigenen Angaben zufolge rund 1,5 Millionen Nutzer sowie 18.000 registrierte Fahrer. Der Service wird in Paris, Lyon und an der Côte d'Azur angeboten. Die Stuttgarter sind mit dem Car-Sharing-Angebot car2go seit 2008 am Markt.

Related:

Comments

Latest news

Amazon Prime Video für Apple TV: 5.1-Sound kommt noch
Auch ist nicht bekannt, welche App zuvor den Rekord gehalten hat und wie viele Downloads er hatte. Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook .

Fähre mit 200 Personen an Bord gekentert
Das Schiff war nach Angaben der Küstenwache bei unruhiger See auf dem Weg von Real zu der abgelegenen Insel Polillo. Für die Philippinen mit ihren mehr als 7000 Inseln sind Schiffe eines der Hauptverkehrsmittel.

Mindestens 29 Tote bei Brand in südkoreanischer Sauna
Der Brand hat sich in dem gesamten Gebäude ausgebreitet. Über der ganzen Stadt waren dichte Rauchwolken zu sehen. Einige Menschen sprangen auf Luftkissen, die die Feuerwehr am Boden ausgelegt hatte.

"Tokio Hotel" sagt alle Konzert ab - das steckt dahinter!
In neuem Image und mit elektronischeren Klängen sollte es auch in die USA und nach Kanada gehen - eigentlich. Nun wurde die komplette Tour abgesagt - "logistische Probleme" sollen schuld sein.

Wegen eines übergelaufenen Soldaten! Schüsse an Grenze zwischen Nord- und Südkorea
Südkoreas Präsident Moon Jae-in schlug am Dienstag vor, Militärübungen mit den USA bis nach dem Sportfest auszusetzen. Südkoreanischen Medienberichten zufolge waren in Nordkorea nach den Warnschüssen ebenfalls Gewehrfeuer zu hören.

Other news