Paracelsus-Kliniken insolvent: Betrieb in Kasseler Elena-Klinik läuft weiter

Auch Durlach betroffen: Paracelsus Kliniken stellen Insolvenzantrag

Die Paracelsus-Kliniken in Deutschland haben einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung gestellt. Dafür habe man von einem speziellen Paragraphen des Insolvenzrechts Gebrauch gemacht, der es Unternehmen erlaubt, sich in Eigenregie neu aufzustellen. In den Kassen fehle ein zweistelliger Millionenbetrag.

Nach Informationen der Gewerkschaft Verdi sind sieben Akutkliniken defizitär. Betroffen von der Insolvenz sind 40 Einrichtungen an 23 Standorten mit insgesamt 5200 Beschäftigten. Die beiden Restrukturierungs- und Sanierungsexperten Andreas Ziegenhagen und Daniel F. Fritz seien als Generalbevollmächtigte bestellt worden und sollen die Geschäftsführung beraten. Der Klinikkonzern sei in Schieflage geraten, nachdem einzelne Standorte der Gruppe erhebliche Verluste geschrieben haben. Das Unternehmen soll aber nicht abgewickelt, sondern saniert werden.

Der Paracelsus-Klinikverbund weist darauf hin, dass der Klinikbetrieb an allen Standorten und in allen Abteilungen unverändert weiterlaufe. Auch die Löhne und Gehälter seien über das Insolvenzgeld gesichert, ebenso die Versorgung der Patienten. Der Betriebsrat unterstütze den eingeschlagenen Weg.

Im Herbst hatte die Geschäftsleitung die Belegschaft der Kliniken aufgefordert, auf das Weihnachtsgeld zu verzichten. Dass das Weihnachtsgeld trotzdem nicht pünktlich ausgezahlt werden kann, hatte die Geschäftsleitung nach Angaben der Neue Osnabrücker Zeitung allerdings schon vergangene Woche mitgeteilt.

Bei einer Restrukturierung habe das Unternehmen gute Chancen, sagte Verdi-Experte Bergelin. Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund kritisierte die Informationspolitik des Konzerns. "Hier ist auch die Politik gefordert, ihren Beitrag zur Lösung der Probleme zu leisten".

Related:

Comments

Latest news

VW entlässt verurteilten US-Manager fristlos
Es sei zu erwarten, dass die Verteidiger des Managers demnächst Kündigungsschutzklage in Deutschland einreichen werden. Ob Volkswagen juristisch zu dem Schritt gezwungen war, habe der Konzern nicht kommentieren wollen.

15-Jähriger nach Waggon-Kletteraktion in Duisburg gestorben
Dann am Donnerstagabend die schreckliche Nachricht: Der Junge ist seinen schweren Brandverletzungen erlegen . Nach Angaben der Duisburger Polizei war der 15-Jährige am Mittwoch gegen 22.15 Uhr auf den Wagon geklettert.

Raul Castro tritt im April 2018 als Kubas Staatschef zurück
Er leitete Ende 2014 gemeinsam mit Präsident Barack Obama eine Normalisierung der Beziehungen zwischen Washington und Havanna ein. Der im November 2016 verstorbene Fidel Castro stand dem Staatsrat seit dessen Gründung 1976 als Staats- und Regierungschef vor.

Honor 9 Lite: 18:9 Smartphone mit Dualkameras auf beiden Seiten
Es ist noch nicht ganz klar, ob das Honor 9 Lite auch in Deutschland verkauft werden wird, allerdings scheint UK schon mal sicher. Zum Vergleich: Das Honor 9, das im Juni 2017 vorgestellt wurde , hat ein 5,15-Zoll-Display mit dem alten 16:9-Format.

Neue Rekord-Seilbahn fährt nun auf den Gipfel der Zugspitze
Nach drei Jahren Planung und weiteren drei Jahren Bauzeit wird heute die neue Seilbahn zur Zugspitze eingeweiht. Die Bahn kann 580 Menschen pro Stunde befördern und benötigt für eine Fahrt zehn Minuten.

Other news