Urteil: Kameramann erhält Nachschlag "Das Boot"

Szene aus

Nun will das Oberlandesgericht München eine Entscheidung fällen.

Der Chefkameramann des Kinofilms "Das Boot" bekommt nach einem Urteil des Oberlandesgerichts München einen finanziellen Nachschlag einschließlich Zinsen von knapp 600.000 Euro. Für künftige TV-Ausstrahlungen könne er eine Vergütung verlangen. Im Vergleich dazu wurde der Kameramann Jost Vacano fast bescheiden entlohnt: Für seine Arbeit am Film erhielt er eine Pauschale von knapp 100.000 Euro. Er hielt dies für nicht ausreichend und berief sich auf den Fairnessparagrafen im Urheberrecht.

Die Produktionsfirma Bavaria Film, der Westdeutsche Rundfunk und die E.V.M. GmbH, die den Film auf Video und DVD verbreitet, hätten mit dem Erfolgsstreifen so hohe Einnahmen erzielt, dass ein auffälliges Missverhältnis entstanden sei, lautete der Vorwurf. Er habe somit Anspruch auf eine angemessene Beteiligung an Einnahmen aus dem Welterfolg. Gezeigt wird das Schicksal einer deutschen U-Boot-Besatzung, die 1941 im Atlantik um ihr Überleben kämpft. "Das Boot" erntete Nominierungen für sechs Oscars - unter anderem für die beste Kamera -, einen Golden Globe und einen BAFTA-Award. Zudem stehen ihm künftige Beteiligungen von jeweils 2,25 Prozent von Nettoerlösen der Bavaria Film und der E.V.M zu. Für künftige Fernsehausstrahlungen könne er Wiederholungsvergütungen vom WDR verlangen. Weil der Film aber viel Geld eingespielt hat, fand Vacano das im Nachhinein zu wenig- zu Recht fand das Gericht. Das Landgericht sprach Vacano eine Nachvergütung von mehr als 470 000 Euro zu.

Related:

Comments

Latest news

Mindestens 29 Tote bei Brand in südkoreanischer Sauna
Der Brand hat sich in dem gesamten Gebäude ausgebreitet. Über der ganzen Stadt waren dichte Rauchwolken zu sehen. Einige Menschen sprangen auf Luftkissen, die die Feuerwehr am Boden ausgelegt hatte.

Prinz Harry & Meghan Markle: Verlobungsfotos!
Die 91-jährige Königin Elizabeth II. reiste unterdessen per Zug gemeinsam mit Prinz Philip (96) zu ihrem Landsitz Sandringham. Auf einer zweiten Aufnahme sitzen Meghan und Harry "lässig" auf einer Treppe.

Verschollenes U-Boot nach über 100 Jahren gefunden
Inselbewohner sprachen damals davon, ein "Monster" gesehen zu haben, das auftauchte und plötzlich im Wasser verschwand. Wo es genau liegt, hält die australische Regierung aber geheim, um das Wrack vor Plünderern zu schützen.

Perus Captain Guerrero nun doch an der WM
Perus Nationalmannschafts-Captain Paolo Guerrero darf im kommenden Sommer nun doch an der WM in Russland teilnehmen. Die Sperre wegen Dopings wurde von der Rekurskommission der FIFA von einem auf ein halbes Jahr reduziert.

Bayer-Trainer Herrlich legt perfekte Schwalbe hin
Nach vorn wirkten die Gastgeber, angetrieben von Jungspund Cuisance und Kapitän Stindl, spielfreudig, lauf- und zweikampfstark. Stindl jubelte bei seinem Versuch im Strafraum schon, doch ein Leverkusener Bein fälschte den Ball zur Ecke ab.

Other news