Verschollenes U-Boot nach über 100 Jahren gefunden

U-Boot AE1

Jetzt wurde es vor der Küste Papua-Neuguineas wieder gefunden.

Wrackteile des ersten australischen U-Boots sind 103 Jahre nach dessen Verschwinden entdeckt worden, wie am Donnerstag das Verteidigungsministerium des Landes mitteilte. Es war Teil einer Mission zur Eroberung deutscher Kolonien in Papua-Neuguinea und im Südpazifik.

Bislang waren zwölf Suchaktionen nach dem U-Boot "HMAS AE1" erfolglos geblieben. An Bord waren 35 Crewmitglieder aus Australien, Neuseeland und Großbritannien. Außerdem wolle man versuchen, mit Nachfahren der verstorbenen Besatzungsmitglieder in Kontakt zu treten, so Payne gegenüber "ABC". "Vielleicht können wir mit der Zeit auch herausfinden, was das U-Boot zum Sinken gebracht hat".

Das australische U-Boot war im Raum von Neubritannien am 14. September 2014 verschollen. Bis heute wird angenommen, dass "AE1" nicht Opfer eines feindlichen Angriffs war. Inselbewohner sprachen damals davon, ein "Monster" gesehen zu haben, das auftauchte und plötzlich im Wasser verschwand. Der Fundort soll als Kriegsgrab erhalten bleiben. Wo es genau liegt, hält die australische Regierung aber geheim, um das Wrack vor Plünderern zu schützen.

Related:

Comments

Latest news

Guide to Blackjack
The game is always played on a semi-circle table with the dealer on the inside and a maximum of 7 players surrounding. Players can say ‘hit me’ to dealt additional cards that will increase their hand value if they wish.

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

Mann steuert Auto in Menschenmenge
Ein Mann namens David berichtete Network Ten: "Alles, was ihn langsamer machte, war der Aufprall auf die Körper". Er habe ganz offensichtlich Menschen treffen wollen , weil er direkt auf die größte Menge zugesteuert sei.

"Tokio Hotel" sagt alle Konzert ab - das steckt dahinter!
In neuem Image und mit elektronischeren Klängen sollte es auch in die USA und nach Kanada gehen - eigentlich. Nun wurde die komplette Tour abgesagt - "logistische Probleme" sollen schuld sein.

Wegen eines übergelaufenen Soldaten! Schüsse an Grenze zwischen Nord- und Südkorea
Südkoreas Präsident Moon Jae-in schlug am Dienstag vor, Militärübungen mit den USA bis nach dem Sportfest auszusetzen. Südkoreanischen Medienberichten zufolge waren in Nordkorea nach den Warnschüssen ebenfalls Gewehrfeuer zu hören.

Other news