Brudermüller löst Bock als Vorstandschef ab

Martin Brudermüller Brudermueller BASF

Mit Ablauf der Hauptversammlung am 4. Mai werde Vizechef Martin Brudermüller an die Spitze des Chemiekonzerns rücken und dort Bock ablösen, teilte der Branchenprimus am Donnerstag mit. Er galt schon 2010 bei der Neubesetzung des CEO-Postens als einer der Favoriten, doch der damalige Finanzvorstand Kurt Bock machte das Rennen.

Mit dieser Weichenstellung werde es ermöglicht, dass Bock nach Ablauf der gesetzlichen zweijährigen Abkühlungsphase 2020 in den Aufsichtsrat gewählt werden und den Vorsitz des Gremiums übernehmen könne, hieß es. Ursprünglich wäre Bocks Vertrag erst 2021 ausgelaufen. In den vergangenen sieben Jahren habe Bock BASF "entscheidend geprägt und erfolgreich weiterentwickelt". Der Manager ist seit 30 Jahren im Konzern, seit 2006 im Vorstand und seit 2011 Vize. Der Aufsichtsrat habe den 59-Jährigen daher gebeten, 2020 für das Kontrollgremium zu kandidieren.

Neuer stellvertretender Vorstandsvorsitzender soll Hans-Ulrich Engel werden. Damit schrumpft die Vorstandsriege auf von acht auf sieben Mitglieder.

Related:

Comments

Latest news

Mann beschimpft jüdischen Restaurantbesitzer in Berlin
Weil er möglicherweise betrunken war, nahmen die Polizisten eine Blutprobe, dabe leistete er heftigen Widerstand. Er ist polizeibekannt, "aber nicht wegen derartiger Delikte", sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag.

Tote bei Brand in Sauna
Mindestens 16 der Opfer verloren ihr Leben in der öffentlichen Sauna, die im zweiten Stock des Gebäudes lag. Ein Brand bricht offenbar zunächst auf dem Parkplatz, dann auch in einem achtstöckigen Fitnesszentrum aus.

KORREKTUR/ROUNDUP: Daimler kauft sich bei Fahrdienst-Vermittler ein
Der Autobauer Daimler übernimmt die Mehrheit am französischen Fahrdienst-Vermittler Chauffeur Privé . Damit verfügt Daimler Mobility Services über eine Präsenz in 15 europäischen Märkten.

Unabhängigkeitsbefürworter liegen bei Katalonien-Wahl vorn
Nach wochenlanger schwerer Krise wegen der Unabhängigkeitsbestrebungen in Katalonien gilt die Abstimmung als richtungsweisend. Oktober trotz eines Verbots durch das Oberste Gericht Spaniens ein Referendum über die Unabhängigkeit von Spanien abgehalten.

Bleibt Starke länger? "Ich schließe nichts mehr aus"
Allerdings betonte Starke auch, dass junge Torhüter wie Christian Früchtl oder Ron-Thorben Hoffmann "auch mal dran" seien. Bundesligaspiel absolviert. "Man hat ja gesehen, wie schnell sich Dinge im Leben entwickeln können".

Other news