Salvador Sobral: Nierenversagen! So krank ist der ESC-Gewinner 2017 wirklich

Salvador Sobral

Monatelang hatte ESC-Gewinner Salvador Sobral auf ein Spenderherz gewartet, bis vor zwei Wochen ein passendes gefunden wurde und der Portugiese operiert werden konnte. Die Ärzte waren optimistisch. ESC-Gewinner Salvador Sobralsoll auf der Intensivstation liegen.

Dabei wurde der Sänger aus Lissabon erst vor einer Woche aus der Klinik entlassen. Wie spanische und portugiesische Medien berichten, musste er wegen Nierenversagens erneut ins Krankenhaus Santa Cruz in Carnaxide eingeliefert werden.

Wie die portugiesische Zeitung "Correio da Manhã" auf Nachfrage bei einem Kliniksprecher erfahren hat, habe sich die Lage Sobrals mittlerweile gebessert: "Es hat in den vergangenen Tagen einige Rückschläge gegeben, aber die Situation hat sich stabilisiert". Hoffentlich kann Salvador Sobral das Weihnachtsfest zu Hause bei seinen Liebsten feiern.

Salvador Sobral

Der 27-Jährige ist seit dem 12. Dezember in Physiotherapie und unterzieht sich einem Rehabilitationsprogramm. Denn er wusste: Kurz darauf würde er "seinen Körper der Wissenschaft übergeben", wie er es selbst nannte.

Nun aber scheint es dem Sänger wieder schlechter zugehen.

"Wenn alles gut geht, wird er ein völlig normales Leben haben, und er hofft, dass das sobald wie möglich geschehen wird", so sein damaliger Chirurg Miguel Abecasis.

Related:

Comments

Latest news

Merkel und Putin begrüßen Einigung auf Waffenruhe in Ostukraine
Das Zentrum wurde auf Bitte der russischen Seite geschaffen und sollte bei der Umsetzung der Minsker Abkommen helfen. Dezember werden die dem Zentrum angehörenden russischen Offiziere das Territorium der Ukraine verlassen".

Zwei Tote und Verletzte bei Unruhen in den Palästinensergebieten
Diese richteten sich gegen die Entscheidung des US-Präsidenten Trump, Jerusalem als israelische Hauptstadt anzuerkennen. Jahja al-Sinwar, Gaza-Chef der radikalislamischen Hamas, hatte für heute zu einem "Tag des Bluts" aufgerufen.

Fregatte der Bundeswehr muss zurück in die Werft
Die Arge besteht aus Thyssen Krupp Marine Systems (TKMS/Kiel), zu dem Blohm + Voss gehört, und Lürssen (Bremen). Die Deutsche Marine gibt ihre neue Fregatte "Baden Württemberg" wegen Mängeln in die Werft zurück.

Katalonien: Rajoy lehnt Gespräch mit Puigdemont ab
Denn die linksradikale Partei CUP erklärte sich bereit, der Bildung einer Regierung unter Führung des 54-Jährigen zuzustimmen. Im Streit über Kataloniens Unabhängigkeit deutet sich nach der Wahl des Regionalparlaments in Barcelona keine Entspannung an.

Ajax will Ex-Bayern-Trainer ten Hag holen
Nun sei es aber zu "Differenzen mit ihm im Hinblick auf die technische Ausrichtung" gekommen, hieß es in der Erklärung des Klubs. Der niederländische Fußball-Rekordmeister Ajax Amsterdam hat Cheftrainer Marcel Keizer von seinen Aufgaben entbunden.

Other news