UNO-Sicherheitsrat beschloss weitere Nordkorea-Sanktionen

Weltsicherheitsrat verschärft Sanktionen gegen Nordkorea

Vorgesehen ist unter anderem eine noch stärkere Beschränkung der Öllieferungen nach Nordkorea. Ab Januar 2018 werden demnach die jährlichen Erdöl-Importe auf vier Millionen Barrel sowie die Diesel- und Kerosin-Einfuhren auf 500.000 Barrel gedeckelt.

Der UN-Sicherheitsrat hat einstimmig beschlossen, die Sanktionen gegen Nordkorea noch einmal zu verstärken.

Analysten zufolge könnten die neuen Strafmaßnahmen die nordkoreanische Wirtschaft schwer treffen: Fehlender Treibstoff werde der Industrie schaden, die ihre Energie häufig aus Generatoren beziehe. Das ist eine Kürzung um fast 90 Prozent. Zudem sollen im Ausland arbeitende Nordkoreaner binnen zwölf Monaten in ihre Heimat zurückgebracht werden, gegen 16 Einzelpersonen wurde ein Reiseverbot verhängt und deren Vermögen eingefroren.

Verboten wird durch die Resolution auch Nordkoreas Export von Lebensmitteln, Maschinen und anderen Produkten. Anderen Ländern wird untersagt, Industriemaschinen, Transportfahrzeuge, Eisen, Stahl und andere Metalle an Pjongjang zu verkaufen. Es war der 20. Start einer nordkoranischen ballistischen Rakete in diesem Jahr.

"Pjöngjang hat den Weg der Isolation gewählt", sagte die US-amerikanische UN-Botschafterin Nikki Haley nach der Abstimmung. Diese kann nach Angaben der Führung in Pjöngjang das Festland der USA erreichen.

"Die Abstimmung heute spiegelt den Ernst der Lage", sagte Frankreichs UN-Botschafter François Delattre.

Anlass für die neuen Sanktionen ist der Test der bislang technisch hochwertigsten Interkontinentalrakete Nordkoreas am 29. November.

Dazu ist es nicht gekommen - aber die UN hat Kim den Öl-Hahn zumindest ein bisschen zugedreht ...

Related:

Comments

Latest news

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

Zugsunglück im Bahnhof Kritzendorf in Klosterneuburg: Mehrere Verletzte
Nach Angaben der S-Bahn Wien handelt es sich bei den zusammengestoßen Zügen um einen Regionalexpress und eine S-Bahn. Einige der Passagiere der beiden Garnituren sind noch in den Zügen eingeschlossen, die Menschenrettung ist im Gange.

Team erweitert: Stöger bedient sich bei der Austria
Kai Schulz war in den vergangenen zweieinhalb Jahren einer der engsten Mitarbeiter von Coach Thorsten Fink und dessen Trainerstab. Doch nun ist Winterpause und der Österreicher erhält Verstärkung aus Wien.

Keine Spiele mehr in der Regionalliga DFB zieht China-Notbremse
Die Gastspielreise im Rahmen einer Kooperation zwischen dem DFB und China war von Anfang an umstritten, nicht nur aus politischen Gründen.

So finden Sie die besten Casinos mit Bonus und ohne Einzahlung
Dabei wird lediglich ein gewisser Betrag auf dem Kundenkonto gutgeschrieben und dem Neukunden zur freien Verfügung gestellt. Der Neukunde erhält die Möglichkeit, eine gewisse Anzahl von Spielen ohne den Einsatz von eigenem Geld auszuprobieren.

Other news