CDU-Politiker hat heimlich seinen Partner geheiratet

Der aufstrebende konservative CDU-Politiker Jens Spahn (37) hat laut Informationen der 'Bild' seinen Lebenspartner, den Journalisten Daniel Funke (36), geheiratet. Die Hochzeit soll schon zwei Tage vor Heiligabend, am 22. Dezember, in Essen stattgefunden haben. Sie wurde durch den Essener Oberbürgermeister Thomas Kufen im Standesamt auf Schloss Borbeck vollzogen.

Die Trauung fand demnach im engsten Kreis von Familie und Freunden statt. Funke arbeitet als Leiter des Hauptstadtbüros der Zeitschrift "Bunte". Spahn stammt aus dem Münsterland, er selbst wollte sich zunächst nicht äußern. Der Politiker, Parlamentarischer Staatssekretär im deutschen Bundesfinanzministerium, hat bereits eine steile politische Karriere hinter sich. Seine Äußerungen beispielsweise zu Rente oder Islam verursachten Aufsehen. Auch Konflikte mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) scheute er nicht. Spahn werden Ambitionen auf eine eigene Kanzlerschaft. Wenn die Union mit der SPD ab Jänner über eine Koalition sondiert, ist das CDU-Präsidiumsmitglied im Unions-Verhandlungsteam mit von der Partie.

Related:

Comments

Latest news

Angriff auf christliche Kirche
Heute gehört der Großteil der ägyptischen Christen der Koptisch Orthodoxen Kirche von Alexandria an. Dschihadisten zudem wiederholt tödliche Anschläge auf Christen verübt.

Bundesregierung errichtet in Marokko Jugendheime für abgeschobene Flüchtlinge
Im Frühjahr hatten sich die Jugendämter in Deutschland um etwa 48.000 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge gekümmert. Auch in Deutschland werden Zehntausende ohne Eltern eingereiste Migranten in Jugendhilfeeinrichtungen intensiv betreut.

Novoline Spiele kostenlos online spielen
Dank ausführlicher Erklärungen schaffen sich Spielerinnen und Spieler schon vor Spielbeginn einen Überblick. Für Freunde klassischer Unterhaltungsspiele stehen verschiedene Roulette und Blackjack Versionen zur Verfügung.

So finden Sie die besten Casinos mit Bonus und ohne Einzahlung
Dabei wird lediglich ein gewisser Betrag auf dem Kundenkonto gutgeschrieben und dem Neukunden zur freien Verfügung gestellt. Der Neukunde erhält die Möglichkeit, eine gewisse Anzahl von Spielen ohne den Einsatz von eigenem Geld auszuprobieren.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Other news