Nach Brand in Einkaufszentrum 37 Tote befürchtet

Der Brand war kurz nach Öffnung des Einkaufszentrums ausgebrochen

Ein Brand zerstört das Gebäude.

Die meisten Menschen waren durch Überschwemmungen und Erdrutsche ums Leben gekommen.

Bei einem Grossbrand in einem Einkaufszentrum auf den Philippinen sind möglicherweise dutzende Menschen getötet worden.

Für die anderen Vermissten besteht kaum noch Hoffnung. Die Überlebenschancen von 37 Vermissten seien "gleich null", teilte der Vizebürgermeister der Stadt Davao, Paolo Duterte, mit. Auch die Feuerwehr habe Schwierigkeiten, in alle Bereiche des Einkaufszentrums vorzudringen.

Der Brand ist mittlerweile unter Kontrolle, aber noch nicht vollständig gelöscht.

Davao ist die Heimatstadt des philippinischen Staatschefs Rodrigo Duterte. "Lasst uns für sie beten", schrieb er auf seiner Facebook-Seite. Er war dort viele Jahre Bürgermeister, seine Tochter hat nun dieses Amt inne, sein Sohn ist der Vize-Bürgermeister. Das Gebäude hatte offenbar keine Rauchabzugsanlage, wie Feuerwehrsprecherin Honeyfritz Alagano sagte. Präsident Duterte besuchte die Familien der Opfer am Samstagabend und sicherte ihnen die Unterstützung der Regierung zu, wie der Präsidentenpalast mitteilte.

Das Feuer war am Samstagmorgen in der NCCC Mall of Davao ausgebrochen, zahlreiche Menschen wurden von den Flammen eingeschlossen.

Ausgebrochen ist das Feuer bereits am Samstag und nach Angaben der Feuerwehr im dritten Stock, wo leicht entzündliche Waren wie Textilien und Holzmöbel verkauft wurden.

Related:

Comments

Latest news

Slot Game Symbols To Wish For
It is widely credited with setting the trend of using playing card symbols on the reels, as well as things like bells. In the online slot world this happens more often than not due to the number of pay lines that are genuinely present.

Kim sieht Sanktionen als Kriegserklärung
US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas sogenannter Oberster Führer Kim hatten sich mit harschen Drohungen überzogen. Der Sprecher drohte allen Unterstützern der Beschlussfassung, dass sie "einen hohen Preis" dafür bezahlen müssten.

CDU-Politiker Jens Spahn heiratet Lebenspartner
Dezember auf Schloss Borbeck von Oberbürgermeister Thomas Kufen, der seit einem halben Jahr Eheschließungen vornehmen darf. Die Trauung war demnach nur im engsten Familien- und Freundeskreis vollzogen worden.

Wirbel um rassistische Brosche: Britische Prinzessin entschuldigt sich
Diese aus der europäischen Neuzeit stammenden Figuren stellen schwarze Sklaven in dienender Haltung dar. Herzogin Kate war dies erst gestattet, nachdem sie Prinz William das Jawort gegeben hatte.

Tote nach Brand in Einkaufszentrum befürchtet
Bei einem Großbrand in einem Einkaufszentrum auf den Philippinen sind möglicherweise Dutzende Menschen getötet worden. Vize-Bürgermeister Paolo Duterte hatte am Sonntagmorgen schon gesagt, dass 37 Tote befürchtet werden.

Other news