Am Dienstag verbreitet stürmisch, an der Nordsee auch schwere Sturmböen

Regenwetter in Hessen

In Alpennähe gibt es Frost, und die Temperaturen dürften bis auf minus sieben Grad sinken.

Es wird stürmisch am 2. Weihnachtsfeiertag in Deutschland! Dahinter fließt kühlere Meeresluft ein.

Am Silvestertag fällt zunächst aus dichten Wolken gebietsweise Regen, später lockern die Wolken vor allem im Südwesten auf. Die Schneefallgrenze steigt bis in höchste Mittelgebirgslagen. Im Norden und Nordosten bleibt es meist trocken.

Die Temperatur steigt auf 4 bis 8, im höheren Bergland auf Werte um 2 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Süd bis Südwest. Auf den Bergen sowie an der See kann es stürmische Böen, auf exponierten Gipfeln Böen bis Sturmstärke geben. Im Schwarzwald und an den Alpen kann es in Staulagen mehr als 10 cm Neuschnee geben. Höchstwerte meist zwischen 4 und 10 Grad, gebietsweise auch darüber.

Am Donnerstag gibt es häufig dichte Wolken. In den Frühstunden werden zwischen +3 Grad am Untermain und -1 Grad in den Alpen erwartet.

Auch andere Gegenstände sind nicht immer sicher vor dem starken Wind.

In der Nacht zum Freitag muss gebietsweise noch mit einzelnen Schauern gerechnet werden, die bis in tiefe Lagen als Schnee fallen. Die Tiefstwerte liegen zwischen +3 und -2 Grad, dabei besteht Glättegefahr.

Zwischen einem Tiefdrucksystem über Nordeuropa und hohem Druck über dem Mittelmeer weht von Südwesten milde Luft hierher.

In der Nacht zum Mittwoch zeigt sich der Himmel über dem Süden Bayerns teils wolkig, teils gering bewölkt, lokal bildet sich Nebel.

Nachts gibt es in der Mitte und im Süden weitere, allmählich abklingende Niederschläge, teils Schnee, teils Regen. Der Wind weht schwach bis mäßig, ab dem späteren Vormittag vor allem nördlich der Donau zeitweise frisch mit starken bis stürmischen Böen aus Südwest.

Related:

Comments

Latest news

Gabriel für neue Form der Kooperation mit Türkei und Ukraine
Eine Möglichkeit wäre, mit der Regierung in Ankara eine neue, engere Form der Zollunion anzustreben, erläuterte der Minister. Es sei ein gutes Zeichen, dass mehrere inhaftierte Deutsche freigekommen seien.

Edu Ferreira tot: Krebsdrama! Fußball-Jungstar stirbt an Heiligabend
Zu Beginn der vergangenen Saison stand Edu in Boavistas Erstligakader, musste seine Karriere nach der Krebsdiagnose beenden. Bei dem portugiesischen Stürmer wurde im November 2016 ein Tumor im Oberschenkelknochen diagnostiziert.

"Femen"-Aktivistin wollte Jesus-Figur aus Vatikan-Krippe klauen"
Sie wird wegen Verletzung religiöser Gefühle, versuchten Diebstahls und eines "obszönen Aktes" beschuldigt. Eine der beiden habe ihren Oberkörper entblößt und die Krippen-Figur gepackt.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news