Großbritannien wegen erhöhter Aktivität russischer Marine nahe Staatsgrenzen besorgt

Putins Einheiten vor britischer Küste Royal Navy eskortiert russisches Kriegsschiff

Die britische Marine hat jetzt - auch auf Twitter - bestätigt, dass ein Schiff der Royal Navy ein russisches Kriegsschiff an Weihnachten aus den britischen Gewässern hinaus eskortiert hat. Wie die Agentur Reuters berichtet, mache sich das britische Verteidigungsministerium wegen der aus seiner Sicht erhöhten Aktivität der russischen Seestreitkräfte nahe den Grenzen des Königreichs Sorgen.

Im Laufe des Tages sollte die "HMS St Albans" zu ihrem Stützpunkt in Portsmouth zurückkehren. Die "HMS St Albans" habe die russische Fregatte "Admiral Gorschkow" am Montag in der Nähe britischer Hoheitsgewässer überwacht, teilte das britische Verteidigungsministerium am Dienstag mit. Ein Marine-Helikopter habe zudem zwei weitere russische Schiffe beobachtet.

Demnach hatte am Sonntag auch das britische Patrouillenschiff "HMS Tyne" ein russisches Aufklärungsschiff verfolgt, das durch die Nordsee und den Ärmelkanal gefahren war.

Der britische Verteidigungsminister Gavin Williamson erklärte, er werde beim Schutz der britischen Gewässer "nicht zögern" und "keine Form der Aggression dulden".

NATO-Generalsekretär Stoltenberg sagte im Interview mit der FAZ auch, Russlands Marine habe in den vergangenen Jahren massiv in die Marine investiert.

Related:

Comments

Latest news

Slot Game Symbols To Wish For
It is widely credited with setting the trend of using playing card symbols on the reels, as well as things like bells. In the online slot world this happens more often than not due to the number of pay lines that are genuinely present.

Nach russischem Doping-Skandal Fußball-Boss Mutko tritt für sechs Monate zurück
Gerade jetzt wäre es laut Hitzfeld wichtig, wenn der Fußball-Weltverband FIFA ein Bezug auf Mutko eine klare Strategie hätte. Russlands Vize-Regierungschef zieht damit - zumindest zeitweise - eine Konsequenz aus den Doping-Vorwürfen gegen das Land.

Gabriel für neue Form der Kooperation mit Türkei und Ukraine
Eine Möglichkeit wäre, mit der Regierung in Ankara eine neue, engere Form der Zollunion anzustreben, erläuterte der Minister. Es sei ein gutes Zeichen, dass mehrere inhaftierte Deutsche freigekommen seien.

Deutschen Oper Vorstellungen bis Mittwochvormittag wegen Wasserschäden abgesagt
Weihnachtstag entfielen wegen des Wasserschadens zwei Vorstellungen des Balletts "Der Nussknacker", die ausverkauft gewesen seien. Bei dem Vorfall an Heiligabend sei eine enorme Menge an Wasser heruntergekommen und ein großer Schaden entstanden.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news