Todes-Drama um Rihannas Cousin (21)

Rihannas Cousin wurde erschossen

Eigentlich flog die erfolgreiche Musikerin ('Work') über Weihnachten nach Hause nach Barbados, um besinnliche Stunden mit ihrer dort lebenden Familie zu verbringen.

Dezember wurde Rihannas Cousin Tavon Alleyne (†21) auf offener Straße von einem noch unbekannten Täter erschossen.

Wie die Daily Mail berichtet, kam der 21-Jährige auf der Insel Barbados im Bezirk St. Michael's durch eine Schusswaffe ums Leben.

Auf Instagram veröffentlichte Rihanna vier Fotos, die sie mit ihrem Cousin zeigen. "Ruhe in Frieden, Cousin". Kann nicht glauben, dass es erst letzte Nacht war, als ich dich in meinen Armen hielt. Ich hätte niemals gedacht, dass es das letzte Mal ist, dass ich die Wärme deines Körpers spüre. "Ich werde dich immer lieben!", trauerte sie.

Unter dem dem Hashtag #endgunviolence ruft die Sängerin zudem zum Ende von Waffengewalt auf.

Related:

Comments

Latest news

Viele Züge zwischen München und Berlin unpünktlich
Das geht nach Angaben der Bild-Zeitung (Mittwochsausgabe) aus einer Anfrage der Grünen an die Bundesregierung hervor. Bis zu 300 Stundenkilometer schnell sind die ICEs auf der neu ausgebauten Strecke zwischen Berlin und München.

Syrische Rebellen lehnen Friedensgespräche in Sotschi ab
Nach Angaben von Aufständischen kamen in dem Bürgerkrieg bei russischen Luftangriffen immer wieder viele Zivilisten ums Leben. Amman (Reuters) - Syrische Rebellengruppen lehnen die von Russland angeregte Friedenskonferenz in Sotschi ab.

Trapp will Paris verlassen
Mit Blick auf eine mögliche WM-Teilnahme erhofft sich der 27-Jährige bei einem anderen Verein mehr Spielpraxis. Zuletzt war über einen Wechsel Trapps zum FC Liverpool und Trainer Jürgen Klopp spekuliert worden.

"Tatort: Der wüste Gobi": Ulkiger ARD-Krimi mit Spannungsfaktor
Lessing und Kollegin/Partnerin Dorn (Nora Tschirner, 36) werden ständig bei ihren Sex-Versuchen durch Leichen gestört. Dafür gerät sein behandelnder Professor Eisler (Ernst Stötzner) immer mehr ins Visier.

Bad Brückenau: Weihnachtsgans bekam Liebeskummer ab
Stattdessen entfernten die Beamten lediglich die "traurigen Reste einer früher wohl glücklichen Beziehung". Dabei hatte er doch bereits eine komplette Gans für das Weihnachtsessen besorgt.

Other news