Unfall mit Fußgängerin Porsche fährt Frau (26) tot

Am Dienstag, 26.12.2017, gegen 23.45 Uhr, überquerte eine 26jährige Münchnerin zu Fuß die Kreuzung Sauerbruchstraße Ecke Pfingstrosenstraße. Die Frau war am späten Dienstagabend auf der Sauerbruchstraße unterwegs.

Eine 26-Jährige ist am zweiten Weihnachtsfeiertag in Großhadern von einem Auto erfasst und getötet worden. Sie wurde von dem Porsche frontal erfasst und zu Boden geschleudert.

Rettungskräfte brachten sie ins Klinikum Großhadern, das ganz in der Nähe ist. Dort konnte sie trotz einer Not-OP jedoch nicht mehr gerettet werden.

Bei oben genannten Fall wurde das Unfallopfer von Passanten angesprochen, reagierte aber nicht, möglicherweise hatte sie Musik gehört und dazu Ohrhörer benutzt. Vier davon bei Dunkelheit oder in der Dämmerung.

Ein ähnlich schlimmer Unfall ereignete sich bereits am Samstag. Ein 27-Jähriger lief betrunken auf die Steinsdorfstraße und wurde von einem Auto überfahren wurde.

Ein Mann lief einfach nachts auf den Frankfurter Ring, ein anderer wurde an einer Kreuzung in Riem von einem Auto mitgeschleift. Helle, reflektierende Kleidung oder Reflexbänder geben anderen Verkehrsteilnehmern die Möglichkeit, Sie rechtzeitig zu erkennen. Auch wenn damit ein kleiner Umweg verbunden ist (er kann Ihr Leben retten!) • Wenn Sie, weil es nicht anders möglich ist, an ungesicherten Stellen die Fahrbahn überqueren, wählen Sie eine Stelle, an der Sie gut gesehen werden.

Related:

Comments

Latest news

Magnolie vor dem Weißen Haus am Ende
Die Präsidentengattin habe entschieden, den Baum fällen zu lassen, um die Sicherheit der Gäste des Weißen Hauses zu gewährleisten. Die Magnolie ist weltberühmt, sie hat es sogar einmal auf einen 20-Dollar-Schein geschafft.

Flughafenverband rechnet 2017 mit Passagier-Rekordjahr
Demnach dürfte die Passagierzahl 2017 mit 235 Millionen so hoch liegen wie nie zuvor, nach 224 Millionen im vorangegangenen Jahr. Bei der Fracht zeichne sich mit acht Prozent Wachstum auf womöglich mehr als fünf Millionen Tonnen ebenfalls ein Rekord ab.

George Michael: Seine Familie erinnert sich
An seinem ersten Todestag haben Fans sein Haus in eine Gedenkstätte verwandelt, Blumen und andere Andenken dort abgelegt.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Benefits of online casino
Moreover, in some cities casinos are completely banned, and in this case, the cost of the road will be even higher. Also there you can find games such as keno or lotto - which are not very common in traditional institutions.

Other news