Fußball: Christian Ziege wird Trainer in Thailand

Christian und Pia Ziege

Der frühere Fußballnationalspieler Christian Ziege geht nach Thailand.

Dies teilten die "Dragons" am Freitag mit.

Christian Ziege auf einem Foto aus seiner Zeit als Trainer von Arminia Bielefeld.

Der 45-Jährige folgt auf den Spanier Juan José Rojo Martín und übernimmt den Club auf Platz sechs der Tabelle, wie der Verein bereits vor einigen Tagen mitgeteilt hatte.

Zuletzt war er Trainer beim spanischen Drittligisten Atletico Baleares, bevor er im März entlassen wurde.

Beim Ratchaburi FC trifft Ziege auch auf einen Spieler mit deutschen Wurzeln. 2006 hatte Ziege bei Borussia Mönchengladbach seine aktive Karriere beendet, wo er kurze Zeit als Vorgänger von Max Eberl Sportdirektor war. Anschließend spielte er unter anderem für den AC Mailand und den FC Liverpool, mit dem er 2001 ebenfalls den UEFA-Pokal holte.

Related:

Comments

Latest news

1,8 % Inflation in Deutschland
Die Inflationsrate in Deutschland - gemessen am Verbraucherpreisindex - wird im Dezember 2017 voraussichtlich bei 1,7 % betragen. Gegenüber November 2017 steigen die Verbraucherpreise voraussichtlich um 0,6 %, teilte die Wiesbadener Behörde weiter mit.

Den Erlös wollte er spenden … Becker verkaufte falschen Wimbledon-Schläger im TV
Dementsprechend machen auch die ganz großen Namen der deutschen Promi-Landschaft bei Moderator Horst Lichter ihre Aufwartung. In der Sendung bieten Menschen echte oder vermeintliche Schätze an, die von Profi-Händlern angekauft werden können.

Christian Ziege geht nach Thailand
Auf nach Fernost: Christian Ziege mit Ehefrau Pia Anfang Dezember bei der Charity Sports Night in Köln. Dort wird er neuer Trainer des Erstligisten Ratchaburi FC, wie der Verein mitteilt.

Ski: Federica Brignone gewinnt in Lienz
Wegen einer Adduktoren-Verletzung war die 27-jährige Brignone erst vor einem Monat in die Saison eingestiegen. Wendy Holdener vergab eine bessere Klassierung mit einem schweren Fehler im zweiten Lauf.

Ronaldo wettert gegen Barça: "Mir ging es ähnlich wie Neymar"
Der 41-Jährige lässt sich hin und wieder bei Pflichtspielen im Estadio Santiago Bernabéu blicken und fungiert als Botschafter der Blancos.

Other news