Ronaldo wettert gegen Barça: "Mir ging es ähnlich wie Neymar"

Ronaldo hat deutlich Stellung bezogen

Der ehemalige Weltklasse-Torjäger Ronaldo hat scharf gegen seinen ehemaligen Klub FC Barcelona geschossen. Besonders der Umgang mit brasilianischen Spielern ist der Stürmer-Legende ein Dorn im Auge.

"Das Ende meines Kapitels in Barcelona war nicht gut", sagte der zweifache Weltmeister laut MARCA zu ESPORTE INTERATIVO: "Es war sehr ähnlich wie bei Neymar".

Ronaldo wurde nach einer sensationellen individuellen Saison mit Barça (41 Saisontore) für 28 Millionen Euro an Inter Mailand verkauft.

Überhaupt verlebte "Il Fenomeno" seine größte Zeit beim großen Barca-Rivalen Real Madrid.

"Ich habe mich viel glücklicher und verbundener mit Real Madrid gefühlt, obwohl ich ein großartiges Jahr in Barcelona hatte", so Ronaldo abschließend. Der 41-Jährige lässt sich hin und wieder bei Pflichtspielen im Estadio Santiago Bernabéu blicken und fungiert als Botschafter der Blancos. Zusammen mit Zinédine Zidane, Luis Figo, Roberto Carlos und Co. bildete Ronaldo eine beeindruckende Star-Ansammlung, die von der Presse ehrfürchtig "die Galaktischen" getauft wurde.

Related:

Comments

Latest news

Softbank kauft Uber-Anteile zum Discount-Preis
Es ging dabei um die aggressive Unternehmenskultur, um Sexismus, Technologie-Diebstahl und Wirtschaftsspionage. Softbank wird so zu einem der grössten Aktionäre und soll zwei Sitze im Verwaltungsrat erhalten.

VW geht gegen Sonderprüfung vor
Dieser Schritt sei nötig wegen der "andauernden Intransparenz" des VW-Konzerns, hieß es damals in der Begründung des Gerichts. Die Einsetzung des Sonderermittlers will VW jetzt unter allen Umständen verhindern, berichten "SZ", NDR und WDR.

CSU will deutliche Erhöhung des Wehretats
Bei der Sicherung der EU-Außengrenzen will die CSU eine "Umkehr der Beweislast" einführen. Die Sondierungsgespräche von Union und SPD für eine Regierungsbildung sollen am 7.

#Internacional Protestan venezolanos contra escasez de alimentos
No contra el fraude constituyente, sino contra uno de los peores males engendrados por el régimen: la falta de alimentos. La noche del miércoles, Maduro reconoció que el Gobierno había fallado en la distribución de los perniles.

Messi y Sofía Vergara, entre los latinos mejor pagados de 2017
La quinta es Jennifer López , de origen puertorriqueño, a quien se le calcularon 38 millones de dólares de ganancias. Le sigue el basquetbolista de Oklahoma City, Carmelo Anthony , en el séptimo sitio con 32.5 millones de dólares.

Other news