Schweizer Autobesitzer klagen gegen VW

Schweizer Autobesitzer klagen gegen VW

Weder der Konzern VW noch Amag seien bereit gewesen, mit dem Konsumentenschutz über den Ersatz der finanziellen Schäden der Kunden zu verhandeln, heisst es in der Mitteilung weiter. Ihrer Meinung nach sollen Autobesitzer durch den Abgasskandal bei VW finanziell geschädigt worden sein, weil die beim Verkauf als umweltfreundlich gepriesenen Autos von vornherein überteuert gewesen seien. Wegen der von VW eingeräumten Manipulationen der Abgasvorrichtungen hätten die Wagen zudem an Wiederverkaufswert eingebüßt. Die Verbraucherschützer gehen von einem durchschnittlichen Schaden von 15 Prozent des Neuwerts der betroffenen Wagen aus.

Die Amag nimmt die Klage der SKS "mit Unverständnis zur Kenntnis", wie sie umgehend mitteilt. VW hatte sich deshalb bereiterklärt, auf eine Verjährung möglicher Gewährleistungs- und Schadenersatzansprüche zu verzichten - allerdings nur bis Ende dieses Jahres. Bereits im September vermeldete die SKS einen "Ansturm" von Klagewilligen.

Die Konsumentenschützer haben schon im September beim Handelsgericht des Kantons Zürich eine Verbandsklage gegen Amag und den Volkswagenkonzern eingereicht.

Zusätzlich zur SKS-Klage haben sich rund 2000 weitere Schweizer Geschädigte auf Initiative der Westschweizer Konsumentenorganisation FRC einer europäischen Klage in Deutschland angeschlossen. Rund 2000 Kunden aus der Schweiz haben diese unterzeichnet, wie vor den Festtagen bekannt wurde. Die Erfahrungen, die man mit der aktuellen Klage gewinne, dienten der SKS auch dazu, eine für die Schweiz praxistaugliche Lösung zu entwickeln: "Wir wollen eine Sammelklage in der Schweiz". Die Umrüstung der betroffenen Autos in der Schweiz ist weitgehend beendet.

Related:

Comments

Latest news

Apple, Alphabet und Microsoft an der Spitze
In die Top-10 katapultiert haben sich mit ordentlichen Sprüngen die chinesischen Internetkonzerne Tencent Holdings und Alibaba. Nestlé mit seinen 264 Milliarden Dollar landet auf Rang 18. 444 Milliarden Dollar und belegen die Plätze sieben und acht.

Red Dead Redemption - Potenzielles Release-Datum gesichtet
Für die Echtheit des Leaks spricht, dass Anfang Juni immerhin noch nicht so richtig Sommer ist und dass der 8. Juni ein Freitag und damit ein typischer Veröffentlichungstag für große Titel ist.

Kinderwagen von Bahn mitgeschliffen - Kind leicht verletzt
Als die Bahn losfuhr, wurde der Kinderwagen samt Kind über den Bahnsteig mitgeschliffen und prallte gegen die Tunnelwand. An der Haltestelle Altenessen Mitte wollte eine Mutter mit dem Kinderwagen in die Bahn eingestiegen.

1,8 % Inflation in Deutschland
Die Inflationsrate in Deutschland - gemessen am Verbraucherpreisindex - wird im Dezember 2017 voraussichtlich bei 1,7 % betragen. Gegenüber November 2017 steigen die Verbraucherpreise voraussichtlich um 0,6 %, teilte die Wiesbadener Behörde weiter mit.

73-Jähriger randaliert in Kneipe und verliert Bewusstsein
Nach ersten Informationen hatte der Mann größere Menge Alkohol getrunken und begann zunächst Gäste des Cafés zu beleidigen. Als er das Bewusstsein verlor, musste er schließlich in Krankenhaus gebracht werden - allerdings mit einem Spezialwagen.

Other news