Neues Xbox One-Update mit PUBG-Squads

Cheats wie dieser verschaffen Anwendern unfaire Vorteile in PUBG

Rund fünf Prozent aller jemals eröffneten Nutzerkonten von Playerunknown's Battlegrounds (Pubg) sind mittlerweile wegen Cheating wieder gesperrt: Insgesamt hat es bisher 1,5 Millionen Betrüger erwischt. Derzeit bietet das Spiel jedoch nicht die Qualität, mit der es Sony auf die Plattform lassen würde. So sind die steigenden Zahlen der Cheater für einige Spieler ein Argument, dem PC gänzlich den Rücken zuzukehren - schließlich ist der notwendige Aufwand, auf den Konsolen zu cheaten einfach zu hoch, als dass es eine große Community dafür gäbe. Damit sind die seit März 2017 verfügbare Version für Windows-PC und die seit Anfang Dezember 2017 erhältliche Fassung für die Xbox One gemeint; auf Letzterer sollen bislang über eine Million Pubg verkauft worden sein. Anschliessend könnte "Playerunknown's Battlegrounds" durchaus für die PlayStation 4 veröffentlicht werden. Zunächst möchten sich die Entwickler allerdings auf die Fertigstellung der Xbox One-Version konzentrieren. "Falls wir die Möglichkeit haben, ist es natürlich das finale Ziel, den Titel auf jeder Plattform zu veröffentlichen".

Weiter: "Der Early Access auf Steam und die Game Preview auf der Xbox One sind wie Vorabversionen".

Han Kim räumt damit ein, dass es sich im Zuge des Deals mit Microsoft im Konsolenbereich lediglich um eine zeitexklusive Veröffentlichung des Spiels ausschließlich auf der Xbox One handelt; wie lange diese zeitexklusive Phase andauert, ist aber weiterhin unbekannt. "Wir müssen über andere Plattformen nachdenken, nachdem wir die Xbox One-Version ausgewertet und vervollständigt haben".

Related:

Comments

Latest news

Jugendliche (14) will bei Feuerwerk Selfie machen und stürzt - Spezialklinik!
Bei ihrem Sturz zog sie sich schwere Verletzungen zu, unter anderem im Bereich der Lendenwirbelsäule. Die Jugendliche trat dabei auf eine auf dem Flachdach befindliche Glaskuppel.

Fünftes Neujahrskonzert für Stardirigent Riccardo Muti
Aber auch die " Rosen aus dem Süden" sind die Klangwerdung einer zutiefst Wienerischen Italien-Sehnsucht und Seelenverwandtschaft. Am Dirigentenpult steht Riccardo Muti und leitet bereits zum fünften Mal dieses prestigeträchtige Event musikalisch.

Staatsfernsehen: Bislang zehn Tote bei regimekritischen Protesten
In der Stadt Arak, südlich von Teheran , wurden Medienberichten zufolge etwa 100 Demonstranten in Gewahrsam genommen. Bei einigen der Festgenommenen seien auch Waffen, Munition und Sprengstoff entdeckt worden, sagte der Abgeordnete.

Papst Franziskus ruft zum neuen Jahr zu Stille und Vertrauen auf
Es gelte, 2018 mit Großzügigkeit für eine solidarischere und aufnahmebereitere Welt zu arbeiten, so das Kirchenoberhaupt. Gott trete ins Leben, wenn man sich nicht der Angst und der Trübsal oder dem Aberglauben überlasse.

Mainz 05: Jairo Samperio wechselt nach Spanien
Der 24-Jährige wird ab sofort in seiner Heimat für UD Las Palmas in der höchsten spanischen Liga am Ball sein. In der laufenden Saison kam der Spanier unter Trainer Sandro Schwarz nur auf zwei Kurzeinsätze.

Other news