Nach Schüssen auf Mädchen: Ermittlung nur gegen einen Mann

Schnell ermittelt die Polizei drei Tatverdächtige - und steht dennoch vor einem Rätsel.

Am Tatort fielen mehrere Schüsse.

Nach den Schüssen auf ein zwölfjähriges Mädchen in der Silvesternacht in Salzgitter wird nur noch gegen einen Verdächtigen ermittelt. "Polizeiliche Ermittlungen ergaben, dass nur der Tatverdacht gegen den 68-jährigen Mann aufrechterhalten werden kann", teilte Sprecher Matthias Pintak am Montagabend mit. Das Kind musste notoperiert werden, schwebt laut Polizei aber nicht in Lebensgefahr.

Das Mädchen wurde um Mitternacht auf dem Gehweg vor dem Haus ihrer Eltern von einer Kugel im Oberkörper getroffen.

Die Polizei war erst von den Ärzten informiert worden, die das Mädchen im Krankenhaus behandelten. Noch in der Nacht befragten Ermittler Zeugen und nahmen daraufhin die drei Verdächtigen vorläufig fest. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ein. Nach einem Online-Bericht der "Salzgitter Zeitung" schossen in der Silvesternacht mehrere Männer mit Handfeuerwaffen in der Reihenhaussiedlung um sich. Kriminaltechniker in weißen Schutzanzügen suchten dort nach Spuren.

Bei einer Spurensuche am Tatort entdeckten Einsatzkräfte später Patronenhülsen, die auf eine mögliche Tatwaffe hindeuten könnten. Auch in einer Hauswand befanden sich Einschusslöcher.

Die Vernehmungen der Zeugen und Verdächtigen dauern laut Polizei weiter an.

In der Silvesternacht 2015 hatte im bayerischen Unterschleichach ein Mann mit einem Kleinkaliber-Revolver um sich geschossen.

Related:

Comments

Latest news

Rund 700 Gefangene der Terrormiliz Boko Haram frei
Die Menschen entkamen demnach in der Folge jüngster erfolgreicher Militäreinsätze gegen Boko Haram im Gebiet des Tschadsees. Im Nordosten Nigerias sind mehr als 700 Menschen der Gefangenschaft der islamistischen Terrormiliz Boko Haram entkommen.

Türkei will Beziehung zu Deutschland "normalisieren"
Die Türken würden die Deutschen im traditionellen Sinne als einen "guten Freund" betrachten. Gabriel habe ihn für Januar in dessen Heimatort Goslar eingeladen.

Türkische Behörden nehmen erneut dutzende IS-Verdächtige fest
In Istanbul hatte ein IS-Attentäter zu Silvester 2016 in einem bekannten Nachtclub am Bosporus 39 Menschen erschossen. In Istanbul verboten die Behörden in diesem Jahr aus Sicherheitsgründen Silvesterfeiern in drei zentralen Bezirken.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news