Akku-Alarm bei HP: Hersteller ruft etliche Notebooks zurück

HP ruft wegen Brandgefahr weltweit Akkus mehrerer Laptopmodelle zurück

Der Hersteller HP hat eine freiwillige Rückrufaktion für diverse Notebook-Modelle gestartet. Bei den betroffenen Akkus bestehe die Gefahr einer Überhitzung, wodurch eine Brand- und Verbrennungsgefahr für die Kunden bestehe, wie HP mitteilt.

Viele der betreffenden Akkus seien in den Geräten fest verbaut, so dass sie nicht von den Kunden selbst ausgetauscht werden könnten. Betroffen sind Akkus aus Produkten, die zwischen Dezember 2015 und Dezember 2017 verkauft wurden. Der Rückruf betreffe weniger als 0,1 Prozent der weltweit vertriebenen HP-Systeme der vergangenen zwei Jahre, hieß es in dem Statement. Den Wechsel und den Ersatzakku gibt es kostenlos.

Zugleich wird per BIOS-Update ein "Akkusicherheitsmodus" integriert, in den der Akku versetzt werden kann, um laut HP "das Notebook bzw. die mobile Workstation über ein HP Netzteil ohne Akku weiterhin sicher" weiterzuverwenden. Ob der eigene Akku betroffen ist, können Besitzer per Dienstprogramm ermitteln. Außerdem seien die Akkus auch einzeln verkauft oder beim Ersetzen alter Akkus verwendet worden. Eine ausführliche Liste mit potentiell betroffenen Modellen ist auf der HP-Seite zu finden, das Unternehmen bietet ein kleines Programm zur Identifizierung an.

Related:

Comments

Latest news

Piloten prügeln sich im Cockpit
Der Co-Pilot soll dann sogar handgreiflich geworden sein, die weibliche Pilotin rannte daraufhin unter Tränen hinaus. Der Pilot habe während des Streits ebenfalls kurz das Cockpit verlassen und die Geräte unbeaufsichtigt gelassen.

Hochwasser am Rhein und an der Mosel
Auch wenn er zunächst leicht sank: "Es gibt noch keine Entwarnung", sagte Holger Kugel vom Hochwassermeldezentrum Mosel in Trier. Der Pegel Bollendorf verzeichnete 3,58 Meter. "Für das Wochenende erwarten wir aber eher steigende statt sinkende Pegelstände".

Volkswagen und Ex-Googler kooperieren bei autonomen Autos
Chris Urmson , der bei Google jahrelang das Roboterwagen-Programm beaufsichtigte, ist Mitgründer und Chef des Start-ups. Aurora: Spezialisten von Google und TeslaAuf der Technikmesse für Konsumelektronik CES in Las Vegas (ab 9.

Mitten im Regen! Lkw-Fahrerin sperrt sich im Nachthemd aus
Dafür hatte sie ihren Lkw auf dem Autohof an der Bundesstraße 198 bei Dambeck in Mecklenburg-Vorpommern abgestellt. Wie die Polizei berichtete, hat die 50-Jährige kurz vorm Schlafengehen noch einmal den Wagen verlassen.

Erste Schutzmaßnahmen laufen Köln in Sorge vor Hochwasser
Am Pegel Ruhrort wird dem Hochwassermeldezentrum Rhein zufolge an diesem Donnerstag die Meldehöhe von acht Metern überschritten. Im Kölner Süden errichteten Einsatzkräfte Schutzwände, um das Wasser etwa aus dem Stadtteil Rodenkirchen herauszuhalten.

Other news