Elektro-Unfall in U-Bahn Hund stirbt an Stromschlag

Hinweis schild für die Fußgängerunterführung an der U-Bahn-Station 'Bärenschanze'. Nürnberg

Nürnberg - Trauriger Vorfall in der U-Bahn!

Ein Hund hat an einem Zugang zur U-Bahn-Station Langwasser-Nord einen tödlichen Stromschlag erlitten. Schäferhundmischling Amy starb unmittelbar nach der Berührung mit einem Metalltor, wie die Polizei mitteilte. Bei der Ursachenerforschung wurde ergründet, dass dafür ein Kabel verantwortlich war, das von einem Verteiler durch den Torrahmen zu einem am Tor angebrachten Schaukasten verlegt war. Offensichtlich scheuerte es durch das tägliche Öffnen und Schließen des Tores bei zunehmenden Alter des Materials durch. Personen seien nach derzeitigen Erkenntnissen aber nicht geschädigt worden.

Der 32 Jahre alte Hundebesitzer war nach dem Vorfall vom Donnerstagabend derart aufgebracht, dass er zu randalieren begann und von der Polizei für eine Stunde in Gewahrsam genommen wurde. Erst danach hatte er sich beruhigt und konnte wieder entlassen werden.

Related:

Comments

Latest news

Multiplayer kosten
Die Spieler fürchten jedoch, dass dann ein Spiel immer mehr Pay-to-Win Elemente besitzt und damit nicht mehr interessant ist. Die ersten Bugs werden bereits erwartet und man hofft viele zu finden damit sie bis 2018 ausgemerzt werden können.

DLRG Junge Rettungsschwimmerin ertrinkt bei Übung für Hochwassereinsatz
Die Übungskräfte wurden nach dem schrecklichen Unglück vom Kriseninterventionsteam betreut. Nicht jedoch die fünfte Person: Die 28-Jährige kämpfte gegen die Wassermassen - und verlor.

Novoline Spiele kostenlos online spielen
Dank ausführlicher Erklärungen schaffen sich Spielerinnen und Spieler schon vor Spielbeginn einen Überblick. Für Freunde klassischer Unterhaltungsspiele stehen verschiedene Roulette und Blackjack Versionen zur Verfügung.

So finden Sie die besten Casinos mit Bonus und ohne Einzahlung
Dabei wird lediglich ein gewisser Betrag auf dem Kundenkonto gutgeschrieben und dem Neukunden zur freien Verfügung gestellt. Der Neukunde erhält die Möglichkeit, eine gewisse Anzahl von Spielen ohne den Einsatz von eigenem Geld auszuprobieren.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Other news