Vietnamesischer Geheimdienstler fürchtet Schlimmes bei Abschiebung aus Singapur

Ein Mann spricht im Fernsehen

Der Anwalt fügte hinzu, Vu sei mit seinem vietnamesischen Pass bereits früher in Singapur eingereist. Vietnam hat zwar keinen Auslieferungsvertrag mit dem Stadtstaat, doch die singapurischen Behörden könnten ihn bei einem Schuldspruch wegen Verstoßes gegen das Einwanderungsgesetz nach Vietnam zurückschicken. Ein Oberstleutnant der vietnamesischen Geheimpolizei aus der Abteilung, die für die Entführung verantwortlich gewesen sein soll, wollte nach Deutschland fliehen, um dort Asyl zu beantragen, berichtet der "Spiegel".

Zu dem Fall sollte am Dienstag ein Gespräch eines Kontaktmanns des Anwalts mit Beamten des Landeskriminalamts (LKA) Berlin stattfinden.

Nach Angaben seines deutschen Anwalts aus Frankfurt am Main verfügt Vu über "wertvolle Informationen" zur Verschleppung Thanhs aus Berlin "und darüber hinaus".

Nach bisherigen Erkenntnissen der Ermittler war Thanh am 23. Juli in Berlin auf offener Straße verschleppt und nach Vietnam gebracht worden. Auch das Bundesinnenministerium und das Auswärtige Amt in Berlin lehnten eine Stellungnahme ab. Die vietnamesische Botschaft in Berlin soll in seine Entführung nach Vietnam direkt verwickelt gewesen sein. Das Auswärtige Amt spricht von "Menschenraub" und "Entführung". Dies löste eine diplomatische Krise zwischen Vietnam und Deutschland aus.

Der Geheimdienstoffizier wurde laut seinen Anwälten am vergangenen Donnerstag in Singapur an der Grenze nach Malaysia gefasst. Unter massivem Druck habe er im Staatsfernsehen erklären müssen, dass er freiwillig nach Vietnam zurückgekehrt sei. Am Montag soll der Prozess gegen Thanh in Vietnam beginnen. Dem ehemaligen Funktionär der Kommunistischen Partei Vietnams und früheren Chef des staatlichen Unternehmens PetroVietnam Construction für Erdölförderanlagen wird außer Missmanagement vorgeworfen, einen Betrag in Millionenhöhe unterschlagen und sich anschließend ins Ausland abgesetzt zu haben. Die Behörden in Singapur erklärten, Vu sei wegen Verletzung von Einreisebestimmungen festgenommen worden. Die vietnamesische Polizei hatte kürzlich mitgeteilt, der Mann werde wegen des Verrats von Staatsgeheimnissen gesucht.

Das geht aus einem Schreiben seiner deutschen Anwaltskanzlei hervor. Ein zweiter Anwalt bestätigte die Festnahme.

Schlagenhauf wollte sich vor Prozessbeginn mit ihren vietnamesischen Anwaltskollegen abstimmen, die ihn vor Gericht vertreten werden.

Die vietnamesischen Behörden haben im vergangenen Jahr im Zuge einer Anti-Korruptionskampagne zahlreiche ehemalige Funktionäre, Beamte und Bankkaufleute festgenommen oder inhaftiert. Kritiker sehen darin den Versuch der neuen Regierung, gegen unliebsame Politiker der vorherigen Führung vorzugehen.

Related:

Comments

Latest news

Multiplayer kosten
Die Spieler fürchten jedoch, dass dann ein Spiel immer mehr Pay-to-Win Elemente besitzt und damit nicht mehr interessant ist. Die ersten Bugs werden bereits erwartet und man hofft viele zu finden damit sie bis 2018 ausgemerzt werden können.

Piloten prügeln sich im Cockpit
Der Co-Pilot soll dann sogar handgreiflich geworden sein, die weibliche Pilotin rannte daraufhin unter Tränen hinaus. Der Pilot habe während des Streits ebenfalls kurz das Cockpit verlassen und die Geräte unbeaufsichtigt gelassen.

Volkswagen und Ex-Googler kooperieren bei autonomen Autos
Chris Urmson , der bei Google jahrelang das Roboterwagen-Programm beaufsichtigte, ist Mitgründer und Chef des Start-ups. Aurora: Spezialisten von Google und TeslaAuf der Technikmesse für Konsumelektronik CES in Las Vegas (ab 9.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news