Bolt absolviert Probetraining bei Dortmund

Usain Bolt

Bolt träumt also weiter von einer Karriere als Profifußballer, trotz des Einstiegs beim BVB wird seine Zukunft aber wohl nicht bei den Westfalen liegen. Der aus der Leichtathletik zurückgetretene Sprint-Weltrekordler wird im März ein Probetraining bei Borussia Dortmund bestreiten. "Wenn Dortmund sagt, dass ich gut genug bin, bleibe ich dran und trainiere hart", wird der 31-jährige Jamaikaner in einem Interview mit der britischen Tageszeitung "Sunday Express" zitiert.

Möglich macht das Training beim deutschen Bundesligisten der gemeinsame Ausrüster (Puma). "Normal werde ich nicht nervös, aber das ist anders, das ist Fußball". Es wird Zeit brauchen, mich darauf einzustellen. "Aber sobald ich ein paar Mal gespielt habe, werde ich mich daran gewöhnen". Sein größter Traum sei es, für Manchester United zu spielen. Einem Training beim BVB steht also rein körperlich nichts mehr im Wege, jedoch hat er vor dem Test in Dortmund etwas Magengrummeln.

Mit dem Durchschnitt will sich Bolt jedenfalls nicht zufriedengeben. Pogba und ich reden viel miteinander", erklärt er und macht gleichzeitig seine Ambitionen deutlich: "Ich möchte spielen, aber es muss in einer Top-Liga sein. Viele Mannschaften haben uns Angebote gemacht, einfach irgendwelche Clubs.

Der schnellste Mann der Welt (9,58 Sekunden über 100 m und 19,19 über 200 m) und achtfache Olympiasieger startet ein neues, sportliches Abenteuer.

Related:

Comments

Latest news

Eintracht-Boss glaubt nicht an Trapp-Rückkehr
In Frankfurt ist die Hoffnung derweil fast erloschen, dass Stammkeeper Lukas Hradecky seinen auslaufenden Vertrag verlängern wird. Trapp (27) hatte von 2012 bis 2015 das SGE-Trikot getragen, er war dann zum französischen Spitzenklub Paris St.

Volksverhetzender Lehrer auf YouTube? Nun reagiert die Schule
Der kommissarische Schulleiter der Vineta-Grundschule wusste von den Aktivitäten des Lehrers im Netz. Er störte ihren Wahlkampfauftritt in der CDU-Wahlwerbe-Zentrale in der Brunnenstraße.

Blowjob-Queen muss ihre "Blase-Tour" abbrechen
Die Nase war daraufhin blutig und die Blondine hatte mehrere Wunden im Gesicht - besonders im Mundbereich wurde sie verletzt. Bleibt also nur zu hoffen, dass sich Paola schon bald von ihren Verletzungen erholt und wieder voll durchstarten kann .

Chipsicherheitslücke: Erste Klagen gegen Intel
Sie argumentieren, dass Intel seit Monaten von der Schwachstelle wusste und ihnen wissentlich schadhafte Chips verkauft wurden. Für einen Geheimdienst wäre die Angriffsmethode umso wertvoller, da sie in den üblichen Log-Dateien keine Spuren hinterlässt.

Test einer neuen Funktion Instagram-Stories bald auch bei WhatsApp?
Wie die Webseite Techcrunch berichtet, können Instagram-Stories bald auch in Whatsapp geteilt werden. Wie diese App final ausgestaltet sein wird, ist derzeit noch unbekannt.

Other news