DM ruft chlorhaltige Babynahrung zurück

DM ruft chlorhaltige Babynahrung zurück

Wegen des Funds eines chlorhaltigen Reinigungsmittels ruft die Drogeriemarktkette dm eine Sorte Babynahrung zurück. Betroffen ist das Produkt "Früchte Erdbeere und Himbeere in Apfel nach dem 4. Monat" im 190-Gramm-Glas mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 5. April 2019.

Das teilte das Unternehmen am Montag mit. Das, weil Rückstände eines chlorhaltigen Reinigungsmittels darin gefunden wurde, wie "Bild" berichtet.

Der Stoff könne bei Menschen die Sauerstoffaufnahme des Blutes einschränken und die Jodaufnahme hemmen.

Kunden werden gebeten, das Produkt mit oben genanntem MHD nicht zu konsumieren und ungeöffnet oder bereits angebrochen in die DM-Märkte zurückzubringen bzw. zu entsorgen.

Related:

Comments

Latest news

Byton fordert auf CES deutsche Autobauer heraus
Bei BMW waren auch Designer Benoit Jacob, Marketingchef Henrik Wenders sowie der Mitgründer und Byton-Präsident Daniel Kirchert. Bei der Autonomie ist es wie bei vielen anderen Technologien: Byton integriert Technik, entwickelt sie nicht selbst.

Trump-Regierung hebt Bleiberecht für 200 000 Salvadorianer auf
Er räumte den Salvadorianern ein befristetes Bleiberecht (TPS) ein, das in den Folgejahren mehrere Male verlängert worden war. Rund 200.000 Kinder seien in den Flüchtlingsfamilien geboren worden, berichtete die "Los Angeles Times".

Türkische Regierung verlängert erneut den Ausnahmezustand
Juli versuchte eine Gruppe der Gülenisten-Terrororganisation (FETÖ) die demokratisch gewählte Regierung der Türkei zu stürzen. Dort hat die islamisch-konservative Regierungspartei AKP von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan eine Mehrheit.

Zwischenstand: Aktuell 26 Klagen gegen Apple wegen iPhone-Bremse eingereicht
Mehr als zwei Dutzend Verfahren laufen mittlerweile gegen den Konzern, weil er Smartphones wegen Batterieproblemen verlangsamte. Unklar ist weiterhin, ob Apple hier in jedem Fall den Akku kostenfrei austauscht oder die Gesundheit der Batterie vorab testet.

Radiohead wirft Lana Del Rey Ideenklau vor
Die britische Rockband Radiohead wirft der amerikanischen Sängerin Lana Del Rey vor, für ihren Song "Get Free" beim Radiohead-Hit "Creep" abgekupfert zu haben.

Other news