Hurra! Prinzessin Charlotte tapst zum Kindergarten

Prinzessin Charlotte

"Der Herzog und die Herzogin von Cambridge freuen sich sehr, zwei Fotos von Prinzessin Charlotte vor dem Kensington Palast heute morgen zu zeigen". Für die Verantwortlichen des Kindergartens ist der prominente Schützling natürlich eine gute Nachricht: Man sei "hocherfreut", teilte die Willcocks Nursery School Mitte Dezember mit.

Sie feiert am Dienstag ihren 36. Geburtstag. Eigentlich war der offizielle erste Kindergarten-Tag am vergangenen Donnerstag. Ihr großer Bruder George ging übrigens nicht in London auf die Vorschule, sondern in Norfolk, wo die Familie eine Zeit lang lebte. Die 35-Jährige erwartet im April 2018 ihr drittes Kind.

Related:

Comments

Latest news

"Verschwiegene und illegale Bezahlungskultur": BBC-China-Korrespondentin tritt wegen ungleicher Vergütung zurück
Dabei kam heraus, dass von 96 Top-Verdienern der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt nur ein Drittel Frauen sind. Die BBC musste im Juli erstmals in ihrer Geschichte die Jahresgehälter ihrer Topverdiener veröffentlichen.

Landgericht: Niki-Insolvenzverfahren nach Österreich
Das Landgericht Berlin entschied laut Bekanntmachung vom Montag, dass das Insolvenzverfahren in Österreich stattfinden muss. Es hat die Rechtsbeschwerde zum deutschen Höchstgericht, dem Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe, zugelassen.

Ballon d'Or 2013: Ribéry ist immer noch sauer
Eine beeindruckende Bilanz, die seine Trophäensammlung dieser Spielzeit garniert. "Mein Land stand nicht hinter mir", erklärte er. Zur Erinnerung: Ribéry steuerte in besagter Spielzeit 2012/13 in 43 Pflichtspielen elf Treffer und 23 Vorlagen bei.

Radiohead wirft Lana Del Rey Ideenklau vor
Die britische Rockband Radiohead wirft der amerikanischen Sängerin Lana Del Rey vor, für ihren Song "Get Free" beim Radiohead-Hit "Creep" abgekupfert zu haben.

UPC wechselt auf Swisscom-Mobilfunknetz
Mit solchen Deals liessen sich Mehreinnahmen generieren und Netzinvestitionen amortisieren, begründet Swisscom den Deal vielmehr. Laut Eric Tveter, CEO von UPC, hat sich in der Zwischenzeit in der Schweiz bezüglich Mobilfunkinfrastruktur einiges getan.

Other news