Automobilindustrie Wohl sechs Monate Kurzarbeit bei Opel in Rüsselsheim

Im Opel Werk in Rüsselsheim soll noch in dieser Woche Kurzarbeit eingeführt werden

In Großbritannien hingegen streicht der französische Mutterkonzern PSA weiter Jobs.

Es gibt zwei Lesarten für die nun von der Bundesagentur für Arbeit bewilligte Kurzarbeit am Stammsitz des Autoherstellers Opel in Rüsselsheim. Zuvor hatten Geschäftsleitung und Betriebsrat in Abstimmung mit der IG Metall die Kurzarbeit vereinbart. Betroffen sind die Produktentwicklung und Verwaltungsbereiche, hieß es. Ziel sei es, das Arbeitsvolumen an den deutschen Standorten zu verringern und so Entlassungen zu vermeiden.

Optimistischer ist die Auslegung, dass der deutsche Autohersteller die vorerst auf sechs Monate befristete Maßnahme nutzt, um sich im neuen Konzerngefüge mit den Franzosen zu sortieren und für womöglich obsolet werdende Mitarbeiter neue Aufgaben zu finden.

In den britischen Vauxhall-Werken hingegen streicht der Mutterkonzern weitere 250 Stellen. In der Fertigungsstätte wird das Modell Astra gebaut. Die Vereinbarung zwischen Management und Betriebsrat sieht zudem eine deutliche Verringerung der Zahl der Leiharbeiter in den Produktionswerken Rüsselsheim und Kaiserslautern vor.

Nach der Übernahme durch den PSA-Konzern sind die Opel-Mitarbeiter in Deutschland bis Ende 2018 vor betriebsbedingten Entlassungen geschützt. Als erste Aufgabenfelder sind die Entwicklung von Brennstoffzellen, ausgewählten Assistenzsystemen und Technologien zum automatisierten Fahren vorgesehen.

Related:

Comments

Latest news

Überfall in Tegel Juwelier nach Schüssen auf Räuber festgenommen
Bei dem Mann fanden Polizisten eine Schreckschusswaffe, ein Messer sowie Kleidung zum Maskieren. Der verletzte Mann flüchtete aus dem Laden in eine Apotheke, brach dort jedoch zusammen.

Lawinengefahr: 13 000 Touristen sitzen in Zermatt fest
In Visp mussten wegen einer drohenden Schlammlawine zudem mehrere Personen ihre Häuser verlassen, wie lokale Medien berichten. Auf den Webcams, die normalerweise live das Alpenpanorama und die Skipisten zeigen, war nur Grau zu sehen.

EZB hält keine Steinhoff-Anleihen mehr - Aktie knickt ein
Die Europäische Zentralbank (EZB ) hält keine Anleihen des in eine Krise geratenen Möbelkonzerns Steinhoff mehr. Gemäß den eigenen Regeln hätte die EZB höchstens 70 Prozent einer einzelnen Unternehmensanleihe erwerben dürfen.

Wegen A380: Airbus prüft angeblich industrielle Partnerschaft mit Chinesen
Peking/Paris - Airbus stellt künftig mehr Mittelstreckenjets in China her und zeigt damit auf seinem wichtigen Absatzmarkt Flagge. Airbus hat Insidern zufolge geprüft, mittels eines Deals mit China die schwächelnden Verkaufszahlen des A380 wieder anzutreiben.

Simone Peter gibt Grünen-Vorsitz auf
An diesem Freitag werden voraussichtlich Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter erneut als Fraktionschefs gewählt. Ein Rückzug war am Wochenende auch vom zweiten derzeitigen Parteichef der Grünen, bekannt gegeben worden.

Other news