Ex-Präsidenten Berater Bannon reagiert auf Kritik

Vor 11 Uhr nicht im Büro So sieht ein Arbeitstag von Donald Trump aus

Dass die ihm zugeschrieben Äußerungen auch tatsächlich so gefallen sind, bestreitet Bannon in seiner Erklärung allerdings nicht. Trumps Politikberater Stephen Miller sagte unterdessen im Nachrichtensender CNN, Trump sei "ein politisches Genie" und Wolff der "Müll-Autor eines Müll-Buchs". In einer der Nachrichten-Webseite Axios zugespielten Erklärung bekundete er nach deren Angaben zugleich "unerschütterliche Unterstützung" für den US-Präsidenten und dessen Agenda.

► Ausdrücklich lobt er darin auch Trump-Sohn Donald Jr., der ein "Patriot und ein guter Mann" sei. Bei dem Gespräch ging es um möglicherweise kompromittierendes Material über Trumps Rivalin Hillary Clinton.

Der ehemalige enge Vertraute von Trump geht Axios zufolge insbesondere auf sein im Buch zitiertes Urteil über ein Treffen von Donald Trump Jr., Schwiegersohn Jared Kushner und dem damaligen Wahlkampfmanager Paul Manafort mit einer russischen Anwältin während des Wahlkampfes 2016 ein. Seinem einstigen Weggefährten unterstellte der Präsident Rachsucht. Der Republikaner Trump steht wegen mutmaßlich illegaler Russland-Kontakte seines Wahlkampfteams massiv unter Druck. Trumps Ex-Berater führte aus, seine Erfahrung als Marinesoldat auf der Jagd nach sowjetischen U-Booten während des Kalten Krieges habe seine Äußerungen über das Treffen mit der russischen Anwältin beeinflusst.

Die kritischen Bemerkungen hätten sich aber gegen Manafort gerichtet, nicht gegen Trump junior, meint Bannon nun. "Manafort hätte wissen müssen, wie die Russen funktionieren und dass sie keine Freunde der USA sind". Über Trump sagte Miller, dieser sei ein "Genie" und habe bei den Vorwahlen der Republikaner "17 unglaublich talentierte Personen besiegt". Es schien, als sei das Verhältnis zwischen Bannon und Trump unrettbar zerrüttet. "Als er gefeuert wurde, hat er nicht nur seinen Job verloren, sondern auch seinen Verstand", zürnte der US-Präsident. Am Freitag legte er nach und schrieb im Kurzbotschaftendienst Twitter, bei seiner Entlassung im August habe Bannon "geweint" und "um seinen Job gebettelt".

Wolffs Buch enthält zahlreiche Zitate von wichtigen Trump-Mitarbeitern, die Zweifel an dessen Befähigung für das Präsidentenamt äußern. Nach dem Ende seiner Tätigkeit im Weißen Haus war er zu seiner Info-Plattform "Breitbart News Network" zurückgekehrt.

Vorab in den Medien veröffentlichte Auszüge des Enthüllungsbuchs sorgten für einen derartigen Wirbel, dass sich der Verlag entschied, den ursprünglich für Dienstag vorgesehenen Erscheinungstermin auf Freitag vorzuziehen.

"Fire & Fury" schlägt hohe Wellen.

Related:

Comments

Latest news

Guide to Blackjack
The game is always played on a semi-circle table with the dealer on the inside and a maximum of 7 players surrounding. Players can say ‘hit me’ to dealt additional cards that will increase their hand value if they wish.

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

Live-Blog: Das sind die Highlights der CES 2018 in Las Vegas
Beide wollen möglichst viel Markt besetzen, bis Apple mit seinem verzögerten HomePod-Lautsprecher aus den Startlöchern kommt. Doch die etablierten Autokonzerne halten dagegen: Auch Ford will die Fortschritte bei Roboterwagen demonstrieren.

Gabriel erarbeitet härtere SPD-Gangart in möglicher neuer GroKo
Offiziell spielt Gabriel bei den Sondierungen von Union und SPD für eine Koalition keine Rolle und gehört auch nicht zum Verhandlungsteam.

Multiplayer kosten
Die Spieler fürchten jedoch, dass dann ein Spiel immer mehr Pay-to-Win Elemente besitzt und damit nicht mehr interessant ist. Die ersten Bugs werden bereits erwartet und man hofft viele zu finden damit sie bis 2018 ausgemerzt werden können.

Other news