Milliarden Franken: Nationalbank erzielt 2017 rekordhohen Jahresgewinn

Die Gewinnausschüttung durch die Nationalbank hat ganz konkrete Auswirkungen auf die Berner Kantonsfinanzen

Die Schweizerische Nationalbank hat im vergangenen Jahr dank schwächelndem Franken und boomender Börse einen Rekordgewinn von 54 Mrd. So hatte die SNB in der Vergangenheit hohe Euro-Bestände aufgekauft.

Die SNB hat ihren Gewinn damit innerhalb von zwölf Monaten beinahe verdoppelt. Gemäß den geltenden Regeln ermöglicht der Überschuss laut Mitteilung eine Dividendenzahlung von 15 Franken pro Aktie. Ein Drittel der Ausschüttung geht jeweils an den Bund, zwei Drittel an die Kantone. Franken betragen. Nach Berücksichtigung der vorhandenen Ausschüttungsreserve von 20,0 Mrd. Entsprechend schwierig dürfte es werden, den Gewinn auf diesem hohen Niveau zu halten. So hat die Nationalbank auf den Fremdwährungspositionen einen Gewinn von 49 Milliarden Franken und auf den Frankenpositionen von 2 Milliarden Franken erzielt. Zudem sorgte beim Goldbestand der SNB der steigende Goldpreis für einen Bewertungsgewinn von 3 Milliarden Franken. Ebenfalls einen positiven Beitrag, und zwar von 2 Mrd. Dies ist nicht zuletzt dem Negativzins zuzuschreiben, den die Geschäftsbanken seit rund drei Jahren für Girokonten bei der SNB bezahlen müssen.

Die Zuweisung an die Rückstellungen für Währungsreserven wird rund 5,0 Mrd. Fr. tätigen. Da die Ausschüttungsreserve bereits 20 Mrd.

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) hat im vergangenen Jahr dank der Abwertung des Frankens den höchsten Gewinn in ihrer 110-jährigen Geschichte eingefahren.

Durch den Kursrückgang des Franken hat sich der Wert der Fremdwährungsreserven der Notenbank im Gegenzug erhöht, was den Bilanzgewinn nach oben treibt.

Einem privaten Anleger würde man angesichts der satten Buchgewinne wohl raten, einen Teil der Gewinne zu realisieren, also Devisen abzustossen. Mit der Maßnahme wurde ein zu starker Anstieg des Franken verhindert.

Related:

Comments

Latest news

Update verursacht gravierende Probleme: Microsoft stoppt Meltdown-Patch für Windows
Neben KB4056892 sind auch weitere Pakete betroffen, die vorerst nicht an betroffene AMD-Systeme verteilt werden. Microsoft verrät den Grund für AMD-Systeme - dazu verhindern Antivirus-Tools wichtige Updates.

Drogeriemarkt "dm" ruft Babynahrung zurück
Chlorat könnte bei Babys zur Folge haben, dass die Sauerstoffaufnahme des Blutes eingeschränkt und die Jodaufnahme gehemmt wird. Kunden, die entsprechende Produkte gekauft haben, werden gebeten diese in eine beliebige Filiale zurückzubringen.

Bundeswehr rekrutiert so viele Minderjährige wie nie
Bei der Bundeswehr gibt es einen neuen Höchststand an minderjährigen Soldaten. Besonders stark sei die Zahl der minderjährigen Soldatinnen gestiegen.

Promis wie Boris Becker und The Weeknd kritisieren H&M für Werbefoto
Stockholm - Nach einem umstrittenen Werbefoto bekommt die schwedische Modekette H&M viel Gegenwind - auch von prominenter Seite. Er sei geschockt und beschämt, schrieb der aus Äthiopien stammende R&B-Musiker auf Twitter.

Schulz: "Wir ziehen keine roten Linien"
Er erhoffe sich dazu in den Sondierungen Ergebnisse, die Deutschland "wieder zum Motor der Europapolitik" machten, sagte er. Klingbeil verwies in der abgestimmten Erklärung auf die "besondere politische Situation", in der die Gespräche stattfänden.

Other news