München hat neuen Geschäftsführer: Scharold folgt auf Fauser

Heute 09:38 Uhr|Autor Ludwig Krammer58 Investor Hasan Ismaik empört sich über die Durchsetzung von Michael Scharold als Geschäftsführer

Dies teilte der der Regionalligist in einer Pressemitteilung in der Nacht auf Dienstag mit.

Es war klar, dass Markus Fauser 1860 München als Geschäftsführer wieder verlassen würde.

Gibt den Geschäftsführerposten bei 1860 München ab: Markus Fauser. Seine Nachfolge steht für etwas nicht selbstverständliches bei den Löwen: Kontinuität.

Der 37-jährige Scharold hatte davor die kaufmännische Abteilung des Vereins geleitet. Der am Chiemsee beheimatete Scharold war zuvor sieben Jahre in verantwortungsvoller Position im Finanzressort des FC Schalke 04 tätig und weist somit entsprechende Branchenerfahrung auf, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

"Die Stabübergabe an Michael Scharold ist eine logische Konsequenz, die auf der guten Zusammenarbeit in der Vergangenheit fußt", erklärte Fauser auf der Internetseite des Klubs. Fauser wendet sich fortan - wie geplant - seinem Hauptberuf als Partner in seiner Kanzlei Anchor zu. Scharold beerbt den Sanierungsspezialisten Fauser. "Vor meiner Verpflichtung hatte ich den Gremien ein strategisches Konzept zur Weiterentwicklung vorgelegt".

Löwen-Präsident Robert Reisinger bedauert "das Ausscheiden von Markus Fauser".

Dem Vernehmen nach hatte sich der umstrittene Investor Hasan Ismaik für den früheren Bayern-Spieler Franz Gerber als künftigen Geschäftsführer eingesetzt.

Der formale Übergang erfolgte nach der Beiratssitzung am Montag mit Wirkung zum Dienstag. Der Verlust wird aber durch das interne Aufrücken von Michael Scharold sehr gut kompensiert.

Related:

Comments

Latest news

Loch in Rollbahn: Flughafen Köln-Bonn für Landungen gesperrt!
Da die Querwindbahn zurzeit saniert wird, steht derzeit nur die große Start- und Landebahn für den Flugbetrieb zur Verfügung. Starts seien nur vereinzelt möglich, ankommende Flüge müssten umgeleitet werden, sagte ein Sprecher.

Israel bombardiert wieder Ziele in Syrien
Israel hatte in den vergangenen Monaten mehrfach Ziele im benachbarten Land bombardiert. Das Regime habe den Angriff erwidert und dabei ein israelisches Flugzeug "getroffen".

Drogeriemarkt "dm" ruft Babynahrung zurück
Chlorat könnte bei Babys zur Folge haben, dass die Sauerstoffaufnahme des Blutes eingeschränkt und die Jodaufnahme gehemmt wird. Kunden, die entsprechende Produkte gekauft haben, werden gebeten diese in eine beliebige Filiale zurückzubringen.

Doppelt so viele Fahrgäste zwischen Berlin und München
Damit liegen die Züge dem Bericht zufolge sogar deutlich über dem Bundesschnitt von zuletzt 75 Prozent aller Fernzüge. Auf dieser Verbindung brauchen die Züge fahrplanmäßig nun vier bis viereinhalb Stunden statt bisher sechs.

"Wer wird Millionär?": Wie Günther Jauch eine Ehe rettete
Sarah Scherbaum hat bei ihrem Mann noch Wett-Schulden, welche sie auch als Begleitung mit ins Studio mitbrachte. Sarah Scherbaum hat bei WWM für den "ehelichen Frieden" gezockt - und das hat sich gelohnt.

Other news