Promis wie Boris Becker und The Weeknd kritisieren H&M für Werbefoto

H&M sorgt mit einer als rassistisch empfundenen Werbung für Empörung im Netz und bei Promis

H&M entschuldigte sich für das Werbefoto "bei jedem, den dies verletzt hat".

Stockholm - Nach einem umstrittenen Werbefoto bekommt die schwedische Modekette H&M viel Gegenwind - auch von prominenter Seite.

Er sei geschockt und beschämt, schrieb der aus Äthiopien stammende R&B-Musiker auf Twitter. Darauf ist ein schwarzes Kind zu sehen, das einen Kapuzenpulli mit der Aufschrift "Coolest Monkey in the Jungle" - auf Deutsch "Coolster Affe im Dschungel" - trägt. Auch Ex-Tennis-Star Boris Becker zeigte sich auf Twitter erbost.

Der 50-Jährige hatte zuletzt AfD-Politiker Jens Maier angegriffen, nachdem auf dessen Twitter-Account Beckers Sohn Noah als "Halbneger" beschimpft wurde. Rassismus dürfe einfach nicht länger hingenommen werden. Die Modekette hatte das Bild nach massiver Kritik im Internet zurückgezogen. "Wir glauben bei allem, was wir machen, an Vielfalt und Inklusion und werden all unsere internen Strategien überprüfen, um künftige Probleme zu verhindern", hieß es in einem Statement, aus dem mehrere Medien zitierten.

Das Foto wirkte auch deshalb befremdlich, da aus der gleichen Konfektion ein Pulli mit dem Aufdruck "Survival Expert" von einem weißen Kindermodel präsentiert wird.

Related:

Comments

Latest news

Bundeswehr rekrutiert so viele Minderjährige wie nie
Bei der Bundeswehr gibt es einen neuen Höchststand an minderjährigen Soldaten. Besonders stark sei die Zahl der minderjährigen Soldatinnen gestiegen.

Bayern beim SC Paderborn - Schalke empfängt Wolfsburg
Bayer Leverkusen empfängt Werder Bremen, der aktuelle Bundesliga-Zweite FC Schalke 04 spielt zu Hause gegen den VfL Wolfsburg. Der einzig verbliebene Drittligist SC Paderborn erwartet den Rekord-Pokalsieger FC Bayern München.

Ribery: Ronaldo stahl Ballon d'Or
Ich habe jeden Pokal gewonnen, ich hätte nicht mehr machen können. Das Verhältnis zwischen Ribéry und seiner Heimat ist angespannt.

Deutsche Bauern warnen vor Afrikanischer Schweinepest
Die ASP ist für den Menschen ungefährlich, denn es ist keine zwischen Tier und Mensch übertragbare Infektionskrankheit . Die möglichen Schäden für die deutsche Landwirtschaft liegen laut Krüsken "bei zwei bis drei Milliarden Euro pro Jahr".

Gabriel erarbeitet härtere SPD-Gangart in möglicher neuer GroKo
Offiziell spielt Gabriel bei den Sondierungen von Union und SPD für eine Koalition keine Rolle und gehört auch nicht zum Verhandlungsteam.

Other news