Zwei Verletzte bei Brand im Trump Tower in New York

New York Feuer auf Trump Tower in Manhattan ausgebrochen

Der Trump Tower ist ein Wolkenkratzer mit 58 Etagen auf der Fifth Avenue im New Yorker Stadtbezirk Manhattan: Das luxuriöse Wohn- und Bürogebäude wurde im Jahr 1983 fertiggestellt und ist 202 Meter hoch. Eine Person habe schwere Verletzungen davon getragen. Der andere Verletzte sei ein Techniker, sagte Feuerwehrchef Roger Sakowich dem Sender. Den Angaben zufolge war der Brand an einem Schaltkasten im Gebäude ausgebrochen. Die Flammen schlugen auch aus einem Belüftungsschacht. Ursache des Feuers war offenbar ein technischer Defekt. Wie die New Yorker Feuerwehr mitteilte, brach der Brand am Morgen (Ortszeit) im Heiz- und Kühlsystem des Hochhauses aus. Trump selbst befand sich zum Zeitpunkt des Brandes nicht in dem Wolkenkrater, sondern im Weißen Haus in Washington.

New York. Bei einem Feuer im Trump Tower in New York sind drei Menschen verletzt worden. Laut Polizei wurde der Trump Tower auch nicht evakuiert. Seine Frau Melania und ihr gemeinsamer Sohn Barron wohnten nach dem Wahlsieg zunächst weiterhin im Trump Tower, erst im Juni zogen sie zu Trump ins Weiße Haus.

Related:

Comments

Latest news

Deutsche und italienische Polizei zerschlagen Mafia-Clan
Bei Razzien gegen die Mafia sind in Deutschland und Italien zahlreiche Personen festgenommen worden. Insgesamt wurden bei der Razzia Vermögensgegenstände im Wert von 50 Millionen Euro beschlagnahmt.

Ribery: Ronaldo stahl Ballon d'Or
Ich habe jeden Pokal gewonnen, ich hätte nicht mehr machen können. Das Verhältnis zwischen Ribéry und seiner Heimat ist angespannt.

Ex-Präsidenten Berater Bannon reagiert auf Kritik
Dass die ihm zugeschrieben Äußerungen auch tatsächlich so gefallen sind, bestreitet Bannon in seiner Erklärung allerdings nicht. Nach dem Ende seiner Tätigkeit im Weißen Haus war er zu seiner Info-Plattform " Breitbart News Network" zurückgekehrt.

Live-Blog: Das sind die Highlights der CES 2018 in Las Vegas
Beide wollen möglichst viel Markt besetzen, bis Apple mit seinem verzögerten HomePod-Lautsprecher aus den Startlöchern kommt. Doch die etablierten Autokonzerne halten dagegen: Auch Ford will die Fortschritte bei Roboterwagen demonstrieren.

HTC Vive Pro angekündigt
Damit vergrössert sich die Tracking-Fläche, wobei bis zu vier Basisstationen unterstützt werden, um 100 Quadratmeter abzudecken. Jetzt ist die Katze aus dem Sack: HTC bringt im Laufe des Jahres die brandneue VR-Brille Vive Pro auf den Markt.

Other news