Dahlmeier: "Meine Form ist aufsteigend"

Weltmeistern Laura Dahlmeier will beim Weltcup in Ruhpolding aufholen. Wird ihr das gelingen

Biathlon-Königin Laura Dahlmeier sieht ihre Fitness gut vier Wochen vor den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang "alles in allem wieder im Plan". Meine Form ist aufsteigend.

Am Donnerstag steht beim Weltcup in Ruhpolding das Einzelrennen über 15 km auf dem Programm.

Zwei Infekte zu Saisonbeginn und am Jahreswechsel hatten die siebenmalige Weltmeisterin zurückgeworfen. Auch bremste er bereits die seiner Meinung nach überzogenen Erwartungen mit Blick auf die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang (9. bis 25. Februar). Bis Südkorea sei "ja noch eine Zeit lang hin".

Deutschlands Sportlerin des Jahres war nach überstandener Erkältung beim ersten Heim-Weltcup in Oberhof in Sprint und Verfolgung auf die Plätze 13 und sieben gelaufen. "Umso weniger kann ich verstehen, dass diese Resultate so abwertend behandelt wurden", sagte Hönig über die Leistungen der 24-Jährigen.

"Man darf doch nicht vergessen, dass fünf Tage vor Oberhof nicht einmal feststand, ob Laura überhaupt würde teilnehmen können. Laura braucht nun harte Wettkämpfe, um ihr Niveau zu steigern". "Es geht einfach in den nächsten zwei Wochen in Ruhpolding und Antholz darum, weiter an der Form zu feilen".

Es zeige doch die Besonderheit einer Athletin, wenn sie nach einer Erkrankung sofort wieder in Richtung Weltspitze angreifen könne. "Es wäre doch sehr vermessen zu glauben, dass in Pyeongchang erneut fünf Goldmedaillen rauskommen", sagte der 59-Jährige.

Mehr über Laura Dahlmeier lesen Sie in der neuen Printausgabe von SPORT BILD - ab Mittwoch am Kiosk! Für den Bundestrainer gelten Kaisa Mäkäräinen (Finnland), Darja Domratschawa (Weißrussland), Justine Braisaz (Fankreich) und Anastasiya Kuzmina (Slowakei) im Hinblick auf die Spiele in Südkorea als größte Konkurrentinnen. Die hätten gegenüber Dahlmeier "den Vorteil, dass sie nicht ganz so dem Druck und der Erwartungshaltung ausgesetzt sind".

Related:

Comments

Latest news

14-Jährige vergewaltigt und bei eisiger Kälte im Hinterhof abgelegt
Der Bundesgerichtshof hatte die Urteile im Juli 2017 teilweise aufgehoben, die Feststellungen zum Tatgeschehen aber bestätigt. Das ist der Fall, wenn jemand eine Person in eine hilflose Lage und Lebensgefahr bringt.

Iran will soziale Medien komplett verbieten
Diese Entscheidung würde insbesondere die beiden im Iran noch nicht gesperrten Internetdienste Telegram und Instagram betreffen. Im Iran regt sich Protest gegen die Regierung, so wie hier Ende Dezember bei einer Demonstration von Studenten in Teheran.

Sex-Vorwürfe: Er kämpft um seinen Ruf
Der 73-Jährige bestritt vehement die Behauptungen einer ehemaligen Angestellten, dass er vor 32 Jahren "vor ihr masturbiert" habe. Ich habe immer Frauen auf diesem Weg unterstützt". "Angeklagt zu werden, ohne Chance, sich vor Gericht zu verteidigen".

Vier Verletzte bei Unfall auf B 33
Die Fiesta-Fahrerin und die beiden Insassen in dem SUV wurden bei dem Unfall schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Die Bundesstraße war längere Zeit voll gesperrt, der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Gericht durchkreuzt Trumps Pläne gegen Einwanderer
Trump hatte das Dekret seines Vorgängers Barack Obama im September für ungültig erklärt . In der Sache führte er bereits Gespräche mit den Demokraten.

Other news