Gedrosselte iPhones: Frankreichs Justiz hat Apple im Visier

Apple Diese Parxis wurde beendet

Die französische Justiz hat ein Ermittlungsverfahren gegen Apple wegen möglicher Verbrauchertäuschung und programmierter Obsoleszenz eingeleitet.

Wegen der gezielten Drosselung der Leistung von iPhones droht Apple juristischer Ärger in Frankreich.

Die bereits am vergangenen Freitag eingeleitete Untersuchung sei der Wettbewerbsbehörde DGCCRF übergeben worden, wie die Justizkreise weiter berichteten.

Das iPhone 6s wird bei schwachem Akku langsamer.

Der Konzern hatte versichert, er würde "niemals" das Erlebnis der Nutzer absichtlich verschlechtern, um mehr neue Geräte zu verkaufen.

HOP-Anwalt Emile Meunier zeigte sich überrascht über den schnellen Beginn von Ermittlungen. Hintergrund ist der Vorwurf einer absichtlichen Verkürzung der Lebenszeit von Elektronikprodukten. Ein solcher eingebauter Verschleiß ist in Frankreich seit 2015 strafbar. Die Geldstrafe könnte aber auch bis zu 5 Prozent des Jahresumsatzes eines überführten Unternehmens ausmachen.

Related:

Comments

Latest news

ABB wird Sponsor von Formel E
Zürich/London (energate) - Der Technikkonzern ABB gibt der Formel E seinen Namen und wird Titelsponsor. Die Formel E heisst entsprechend künftig "ABB FIA Formel E Meisterschaft&q".

Pfizer beendet Entwicklung neuer Alzheimer-Medikamente
In den vergangenen Jahren haben sich immer wieder Hoffnungen auf neue Mittel gegen Alzheimer und Parkinson zerschlagen. Dabei beabsichtigt der Konzern nur noch Geld dort auszugeben, wo die Aussichten und die Erfahrung am grössten sind.

"Aus dem Nichts" gewinnt Golden Globe
Die meisten Preise räumte dann allerdings " Three Billboards Outside Ebbing, Missouri " von Martin McDonagh ab ("Tabelle unten"). Auch Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) gratulierte Akin und wünschte ihm "starken Rückenwind" für die Oscars.

Regierung will keine Ölförderung vor Florida
Die Regierung von US-Präsident Donald Trump wollte ursprünglich fast die gesamte Küste der USA für die Energieförderung freigeben. Dies stiess auf Kritik in betroffenen Bundesstaaten, von Umweltschützern und in der Tourismusbranche.

Leichte Entspannung - Rhein-Hochwasser auf Höhepunkt
Das Hochwasser des Mittel- und Niederrheins in Deutschland hat zu Wochenbeginn seinen Höhepunkt erreicht. Allerdings könnte es noch weiterhin Einschränkungen wie das Fahren mit reduzierter Geschwindigkeit geben.

Other news