Lenovo Mirage Solo: Stand-Alone-DayDreamView-Headset vorgestellt

Lenovo Mirage Solo Daydream-VR-Headset

Zusätzlich soll für unter 300 Dollar mit der Mirage Camera with Daydream eine Kamera für die Aufnahme von 3D-VR-Content erscheinen.

Auf der CES 2018 enthüllt Lenovo wie erwartet die autarke Daydream-Brille Mirage Solo, nennt aber weder den Preis noch ein genaues Erscheinungsdatum. Eine Akkuladung soll laut Lenovo je nach Anwendung eineinhalb bis vier Stunden halten.

In vielerlei Hinsicht ähnelt die Mirage Solo damit der von Facebook geplanten VR-Brille Oculus Go.

Die Mirage Solo hat ein Sichtfeld von 110 Grad, das eingebaute Display QHD-Auflösung (2560 zu 1440 Pixel).

Im Inneren der Brille arbeitet die Daydream-Software von Google, die natürlich auf Android basiert. Lenovo Mirage Solo will es etwas anders machen, denn das Headset benötigt kein Smartphone für die Funktion, setzt auf einen Qualcomm 835 nebst 4 GB RAM und 64 GB Speicher. Der Akku ist 4000-mAh-groß und für drahtlose Verbindungen stehen WLAN und Bluetooth 5.0 zur Verfügung. Kurz gesagt: Im Inneren steckt High-End-Smartphone-Technik.

Die Raumorientierung übernimmt das von Google entwickelte Inside-Out-Tracking "Worldsense" über zwei an der Vorderseite der Brille eingelassene Weitwinkelkameras. Als Controller soll allerdings ein ähnliches Gamepad zum Einsatz kommen, wie es auch der Daydream View beiliegt. User, die anderen Leuten zeigen möchten, was sie in der virtuellen Realität erleben, können den Bildschirminhalt der Mirage Solo per Google Cast auf einen TV oder Monitor mit Chromecast streamen.

Zum aktuellen Zeitpunkt rechnet Lenovo mit einem Preis von unter 400 US-Dollar, die Veröffentlichung soll im zweiten Quartal des Jahres erfolgen.

Related:

Comments

Latest news

Ecuador drängt auf Lösung im Fall Assange
Nun strebt die ecuadorianische Regierung ein Vermittlungsverfahren an, um das Asyl für den 46-Jährigen zu beenden. Seit über fünf Jahren sitzt WikiLeaks-Gründer Julian Assange in der ecuadorianischen Botschaft in London fest.

Klinik-Zoff eskaliert: Mann will Freundin besuchen, schlägt Ärztinnen nieder und flieht
Als der 50-jährige Taxifahrer einen Tankstopp an der B207 einlegen wollte, sprang der 41-Jährige aus dem rollenden Auto. Zwei Ärztinnen schlug der Mann nieder, klaute deren Rucksack und Handy und startete einen mehrstündigen Fluchtversuch.

Björndalen verpasste Olympia-Norm
Bei den Meisterschaften sollte Northug eigentlich beweisen, dass er fit genug für einen Platz im starken norwegischen Team ist. Seit 1994 war er immer dabei, 2014 holte er vor dem Tiroler Dominik Landertinger noch Sprint-Gold.

Darmstadt leiht Atik von 1899 Hoffenheim aus
In der österreichischen Bundesliga fand er sich gut zurecht, was auch fünf Tore sowie eine Vorlage in 16 Einsätzen beweisen . Zuletzt war der Offensivmann von der TSG Hoffenheim an den FCK ausgeliehen.

Attraktive Politiker haben mehr Erfolg bei Wahlen
Und Lindner ist auch nicht der attraktivste Politiker, sondern kommt in der Gesamtwertung der 1.293 Männer "nur" auf Rang 30. Der 29 Jahre alte Nolte ist Berufssoldat und Vorsitzender der hessischen Jungen Alternative, der Jugendorganisation der AfD.

Other news