Loch in Rollbahn: Keine Landungen am Flughafen Köln-Bonn

Schaden an Piste: Keine Landungen auf Flughafen Köln/Bonn

Starts seien nur vereinzelt möglich, ankommende Flüge müssten umgeleitet werden, sagte ein Sprecher.

Das fußgroße Loch war demnach gegen 10 Uhr von einem Piloten auf der großen Start- und Landebahn entdeckt worden und musste sofort ausgebessert werden. Der Flughafen bedauert die Unannehmlichkeiten und bittet betroffene Passagiere um Verständnis. Erste Flüge seien bereits nach Düsseldorf und Dortmund umgeleitet worden. Es kam zu zahlreichen Verspätungen bei Abflügen und Ankünften.

Die Panne kam für den Flughafen zu einer ungünstigen Zeit.

Da an der Querwindbahn aktuell Sanierungsarbeiten durchgeführt werden, kann am Flughafen Köln/Bonn lediglich die große Start- und Landebahn befahren werden. Auf dieser wurde aber das Loch entdeckt.

Related:

Comments

Latest news

23-Jährige muss lebenslang in Haft
Im Mai 2017 brachte die Angeklagte in der Nähe eines Bauernhofs bei Mengen in Baden-Württemberg heimlich ein Mädchen zur Welt. Das Landgericht Ravensburg verurteilte die Frau nun zu einer lebenslangen Haftstrafe wegen Mordes aus niedrigen Beweggründen .

Wurde sie getötet?: 41-jährige Frau aus Scharbeutz vermisst
Der 39-jährige Ehemann wurde festgenommen. "Wir alle denken vor allem an den Jungen", sagt eine Wulfsdorferin. Das Ehepaar habe einen Sohn (10), der von Familienangehörigen betreut werde, heißt es in dem Bericht weiter.

G20-Gipfel in Hamburg: Bisher höchste Strafe für G20-Randalierer
Im Zusammenhang mit G20-Ausschreitungen hat das Hamburger Amtsgericht die bislang höchste Strafe verhängt. Der Film rekonstruiert die gewalttätigen Ausschreitungen anhand bislang unveröffentlichter Notizen.

So finden Sie die besten Casinos mit Bonus und ohne Einzahlung
Dabei wird lediglich ein gewisser Betrag auf dem Kundenkonto gutgeschrieben und dem Neukunden zur freien Verfügung gestellt. Der Neukunde erhält die Möglichkeit, eine gewisse Anzahl von Spielen ohne den Einsatz von eigenem Geld auszuprobieren.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Other news