Schmelzer: Auba-Kritik war ein Missverständnis

Fußball- Schmelzer Kritik an Aubameyang ein Missverständnis. Marcel Schmelzer sorgt sich um die Stimmung beim BVB

Nun rudert der BVB-Kapitän zurück und entschuldigt sich bei Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang.

Borussia Dortmunds Kapitän Marcel Schmelzer befürchtet durch die Alleingänge des Starstürmers Pierre-Emerick Aubameyang nachhaltige Unruhe in der Mannschaft. "Ich glaube, auch Auba weiß, dass es für uns kein Thema sein darf", sagte der derzeit verletzte Verteidiger im TV-Sender Sky. "Aber wir klären das innerhalb der Mannschaft - das ist das Wichtigste".

Und Schmelzer weiter: "Aber es sind für uns so kleine Störfeuer, die einfach, wenn man sie nicht löscht und darüber spricht, zu einem Riesen-Brand werden".

Stattdessen habe er Verfehlungen aller Mitspieler, auch kleine Regelverstöße wie Verspätungen und vergessene Pulsgurte beim Training, ansprechen wollen. "Wenn man solche kleinen Probleme nicht löst, werden sie irgendwann zu großen Problemen", sagte Schmelzer dem Portal "Der Westen".

Grundsätzlich gelassen sieht Trainer Peter Stöger die Situation.

Einkaufsreise nach Mailand, unerlaubter Videodreh auf dem Trainingsgelände oder zuletzt das Einquartieren der Familie im Teamhotel beim Trainingslager in Marbella (hier mehr über die vorzeitige Abreise der Dortmunder lesen) - und obendrein immer wieder neue Wechselgerüchte, die der Top-Torjäger oder sein Umfeld auch gerne mal selbst befeuern. "Ein Problem wird es dann, wenn es die restliche Mannschaft betrifft".

Related:

Comments

Latest news

Valentinstags-Event für Destiny 2 bestätigt
So wurden neue exotische Waffen-Ornamente gefunden, die mit einem "Crimson Days"-Icon versehen wurden". Weitere Details sollen am Donnerstag folgen. "Die Gerüchte sind wahr".

Gedrosselte iPhones: Frankreichs Justiz hat Apple im Visier
Die Geldstrafe könnte aber auch bis zu 5 Prozent des Jahresumsatzes eines überführten Unternehmens ausmachen. Wegen der gezielten Drosselung der Leistung von iPhones droht Apple juristischer Ärger in Frankreich .

Meghan Markle löscht ihre Social-Media-Profile
Mit ihrem neuen Leben als Mitglied der britischen Königsfamilie endet Meghan Markles Dasein als Netzgröße. Dass die Verlobte des britischen Prinzen die Profile aufgelöst hat, kommt wenig überraschend.

EU-Kommission fordert mehr Geld für Europa
Juncker und Oettinger sprachen in Brüssel bei einer Veranstaltung zum nächsten EU-Finanzrahmen im kommenden Jahrzehnt. Die EU-Kommission rechnet wegen des geplanten Brexits mit einer milliardenschwerden Finanzlücke im EU-Haushalt.

Berlins Großairport fehlt schon wieder eine Milliarde
Zudem benötige der Flughafen weitere Millionen für neue Aufträge zur Fertigstellung und zum beschleunigten Ausbau. Aus den geplanten 2,5 Milliarden Euro Kosten waren zuletzt 6,6 Milliarden Euro geworden.

Other news