Ermittlungen gegen Ex-BMW-Manager

Jetzt ermittelt die Münchner Oberstaatsanwältin Anne Leiding gegen ihn und acht weitere Beschuldigte. Es bestehe der Anfangsverdacht auf Bestechung, Bestechlichkeit im geschäftlichen Verkehr der Untreue sowie der Steuerhinterziehung. Es handele sich dabei möglicherweise um Bestechungszahlungen im höheren Millionenbereich, zitiert das Wirtschaftsmagazin die Staatsanwaltschaft.

Der Manager habe in der Entwicklungsabteilung Einfluss auf Entwicklungsaufträge gehabt und solle von Dienstleistern über Jahre Schmiergeld für Aufträge gefordert haben, heißt es in dem Bericht. BMW geht nach eigenen Angaben von einem Einzelfall aus.

Die Staatsanwaltschaft hat seit dem Beginn der Ermittlungen bereits mehrfach Durchsuchungen vorgenommen.

Wie viel Schadenersatz BMW von dem ehemaligen Mitarbeiter fordern könnte, wird nach Abschluss des Strafverfahrens geprüft. BMW bestätigte den Fall, nannte aber keine Details. Man warte nun ein mögliches Verfahren ab und unterstütze die Behörden vollständig.

Related:

Comments

Latest news

Kering trennt sich vom Mehrheit ihrer Puma-Anteile
Kering - früher unter PPR firmierend - hatte im Jahr 2007 rund 62 Prozent Puma-Aktien zum Kurs von 300 Euro erworben. Bislang gehören Kering etwa 86 Prozent von Puma. "Kering und Artemis werden starke Partner von Puma bleiben".

Philips Hue erwartet einige Neuerungen in 2018
Diese soll eine überarbeitete Benutzeroberfläche aufweisen und den Zugriff auf Szenen und sonstige Bedienelemente erleichtern. Außer an Hue Sync wird bei Philips auch an der dritten Generation der Hue App für iOS und Android gearbeitet.

Assassin's Creed Rogue Remastered für PS4 und Xbox One angekündigt
Die Remaster-Version wird alle herunterladbaren Inhalte des Original-Spiels mit sich bringen, darunter auch zwei Bonusmissionen (Sir Gunns Rüstung und Fort de Sable).

BGH hebt Freisprüche gegen "Scharia-Polizei" auf [1:19]
Die Verteidiger meinen dagegen, dass Warnwesten von vielen getragen würden und den Zweck hätten, vor Gefahren zu schützen. Die Staatsanwaltschaft legte hiergegen Revision ein, die jetzt Erfolg hatte und zu einem neuen Verfahren führt.

Dreijähriges Mädchen aus Solingen ist tot - Freund der Mutter tatverdächtig
Ein Tatverdacht richtet sich gegen den 18-jährigen Lebensgefährten der Mutter, der am Donnerstag in Solingen festgenommen wurde. Demnach hatte die 24 Jahre alte Mutter am Mittwochabend einen Notarzt alarmiert, weil ihre Tochter nicht mehr geatmet habe.

Other news