Karin von Aroldingen ist tot: Ex-Primaballerina stirbt aus zunächst unbekannten Gründen

Die frühere Primaballerina Karin von Aroldingen 1959 in Frankfurt am Main in einer Mephisto Inszenierung

Hier wurde eine Choreografie von Tatjana Gsovsky zum Schlüsselmoment für ihre weitere Karriere: In der Adaption von Kurt Weills "Die sieben Todsünden" tanzte sie 1960 als Double für Lotte Lenya, die Karin von Aroldingen danach an George Balanchine empfahl. Die ehemalige Primaballerina starb im Alter von 76 Jahren.

Sie wurde in Deutschland geboren und ging später nach New York - dort wurde sie auch zum Star.

Von Aroldingen sei bereits am Freitag in Manhattan gestorben, berichtete die "New York Times" am Mittwoch unter Berufung auf ihre Tochter. Das Blatt beruft sich dabei auf Angaben der Tochter.

Die 1941 im thüringischen Greiz nahe Zwickau geborene Aroldingen entstammte einer Berliner Familie. Sie arbeiteten nicht nur beruflich zusammen, sondern waren auch privat befreundet. Karin von Aroldingen war mit Morton Gewirtz verheiratet, welcher im Jahr 2011 verstarb. Die Todesursache ist bisher nicht bekannt.

Related:

Comments

Latest news

Mutter postet herzzereißendes Foto Todkranker Großvater weint am Bett seiner sterbenden Enkelin
Peterson ist, wie Parker dem amerikanischen Nachrichtenportal "USA Today" sagte, selbst todkrank. Niemand auf dieser Welt ist böse genug, dass er verdient hätte zu fühlen, was ich gerade fühle.

Bayer schlägt größeres Covestro-Paket los als geplant
Bayer hatte Covestro 2015 an die Börse gebracht und im März 2017 mit dem geplanten Komplettausstieg begonnen. Ein Grund dafür könnte der höher als angepeilte Geldzufluss durch die Covestro-Platzierung sein.

Schock-News: Discounter schließt alle Filialen!
Bielefeld - Loom Center-Manager Michael Latz kündigte für 2018 Neueröffnung und viele Events an ( TAG24 berichtete ). Die Frage ist, ob er da schon von dem Aus von dem Schnäppchenmarkt Black.de gewusst hat.

Bier-Botschaft Das steckt hinter Neymars Schuh-Jubel
Paris Saint-Germain steht nach dem 2:0 bei Amiens im Halbfinale der französischen Ligapokals. Nun hat der PSG-Star seinen Jubel erklärt.

Medien: "Cum-Ex"-Skandal weitet sich aus"
Durch Cum-Ex Geschäfte sind Deutschland Milliarden entgangen. "Cum-Ex" gilt als größter Steuerskandal der Bundesrepublik. Durch dieses Vorgehen soll die Steuerbehörde den Überblick verloren haben, wem diese Finanzwerte überhaupt gehören.

Other news