Deutsche Wirtschaft wächst um 2,2 Prozent

Deutschlands Exporteure steuern 2017 auf das vierte Rekordjahr in Folge zu. Gemessen am Bruttoinlandsprodukt (BIP) legte die Produktion von Waren und Dienstleistungen 2017 abzüglich Inflation um 2,2 Prozent zu, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte.

Die deutsche Wirtschaft ist 2017 so stark gewachsen wie lange nicht mehr.

Getragen wurde der kräftige Wirtschaftsaufschwung demnach von der Kauflust der Verbraucher, gestiegenen Investitionen vieler Unternehmen - etwa in Autos und Maschinen - und der starken Weltwirtschaft, die die Nachfrage nach "Made in Germany" ankurbelt. Damit profitierten die deutschen Unternehmen von einer festeren globalen Konjunktur und von der Erholung in den Ländern der EU, die laut Bundesamt knapp 58 Prozent aller deutschen Ausfuhren abnahm. Es ist bereits das vierte Jahr in Folge mit schwarzen Zahlen.

Die deutsche Wirtschaft hat 2017 so stark zugelegt wie seit 2011 nicht mehr. "Die deutsche Wirtschaft brummt", brachte es jüngst ifo-Präsident Clemens Fuest auf den Punkt. Die staatlichen Konsumausgaben stiegen mit 1,4 (3,7) Prozent unterdurchschnittlich. Das entspricht einem Plus von 1,2 Prozent des BIP. Auch die Baubranche profitierte von anhaltend niedrigen Zinsen und trug mit steigender Auftragszahl zum Wirtschaftswachstum bei. Der Staat kommt dadurch am Kapitalmarkt billiger an Geld. Berücksichtigt man, dass 2017 drei Arbeitstage weniger hatte als 2016, dann summiert sich das Wachstum sogar auf 2,5 Prozent und liegt deutlich über dem Durchschnitt der vergangenen zehn Jahre. Ein, wenn auch minimales, Defizit hatte Deutschland zuletzt 2013 verbucht.

Ökonomen trauen der deutschen Wirtschaft auch im laufenden Jahr ein kräftiges Wachstum von mehr als zwei Prozent zu.

Related:

Comments

Latest news

Spitzen von Union und SPD für Koalitionsverhandlungen
Mehr Anträge könnten die Behörden ohnehin nicht bewältigen, machte er in der "Mitteldeutschen Zeitung" (Mittwoch) deutlich. Das Zeitbudget sei begrenzt, weshalb sehr diszipliniert, intensiv und konzentriert verhandelt werde.

Apple soll zahlen: Britische Steuerbehörde erhebt Rückforderung in dreistelliger Millionenhöhe
Laut einem Bericht der "Financial Times" geht es um Steuernachzahlungen für mehrere Jahre - bis ins Jahr 2015 hinein. Dabei bezahlt etwa eine irische Firma die britische für Aufgaben wie Marketing, Sales und Finanzdienstleistungen.

Akku führt in Zürcher Apple Store zu Brandalarm
Sieben erhielten medizinische Betreuung, mussten aber nicht ins Spital gebracht werden. Ein überhitzter Handy-Akku hat in der Innenstadt von Zürich Feueralarm ausgelöst.

Die Siberian Health Company
Und schließlich die Chronobiologie, die die biologischen Rhythmen und ihre Verbindung zur menschlichen Gesundheit erforscht. Das Unternehmen gründete im Jahr 2007 eine weitere Produktionsstätte, die bis 2010 erweitert und modernisiert wurde.

Multiplayer kosten
Die Spieler fürchten jedoch, dass dann ein Spiel immer mehr Pay-to-Win Elemente besitzt und damit nicht mehr interessant ist. Die ersten Bugs werden bereits erwartet und man hofft viele zu finden damit sie bis 2018 ausgemerzt werden können.

Other news