Trump beschreibt Verhältnis zu Kim plötzlich neu

US-Präsident Donald Trump

Trotz der scharfen Wortgefechte in den vergangenen Monaten kann sich US-Präsident Donald Trump ein "sehr gutes" Verhältnis zu dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un vorstellen.

Russlands Präsident Wladimir Putin hat derweil Kim Jong Un als "kompetenten und reifen Politiker" gelobt. "Ich habe wahrscheinlich ein gutes Verhältnis zu Kim Jong Un", sagte Trump am Donnerstag in einem Interview mit dem "Wall Street Journal". "Ich denke, Sie sind überrascht", fügte er hinzu.

Gefragt, ob er mit Kim schon einmal gesprochen habe, sagte Trump dem "Wall Street Journal": "Ich möchte das nicht kommentieren. Ich sage nicht, ich habe oder ich habe nicht". Erst vor wenigen Tagen hatte sich Trump offen für einen direkten Kontakt mit Kim gezeigt und erklärt, er sei "absolut" bereit zu einem Telefonat mit ihm.

Bisher hatten sich Kim und Trump gegenseitig mit Beleidigungen und Drohungen attackiert.

Trumps Äußerungen kamen nach Monaten eines scharfen Kriegs der Worte zwischen Washington und Nordkorea. Zuvor hatte Kim ihn einen "geistig verwirrten Greis" genannt.

Vor dem Hintergrund des nordkoreanischen Atom- und Raketenprogramms war der Streit immer weiter eskaliert. Zuletzt beharrte Trump darauf, den größeren "Atomknopf" als sein Gegenüber in Pjöngjang zu haben. "Ich will das einfach nicht kommentieren".

Harsche und persönliche Kommentare auf Twitter bezeichnete Trump in dem WSJ-Interview als Teil einer breiteren Strategie. "Und dann, auf einmal, ist jemand mein bester Freund". Ende September 2017 hatte der US-Präsident in seiner Rede vor der UN-Vollversammlung in New York Kim Jong-un als "Raketenmann auf Selbstmordmission" bezeichnet und dem Regime in Pjöngjang mit der "völligen Vernichtung" gedroht. "Sie mir 30. Ich bin ein sehr flexibler Mensch". Die neueste Runde im Streit um das nordkoreanische Atomwaffen- und Raketenprogramm habe Kim "ohne Zweifel gewonnen", sagte Putin am Donnerstag in Moskau. So kündigte Nordkorea nach einem der seltenen direkten Gespräche mit Südkorea am Dienstag an, zu den Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang im Februar eine hochrangige Delegation mit staatlichen Vertretern und Unterstützern zu schicken. Trump sagte nach Angaben Südkoreas daraufhin zu, auf Militäraktionen zu verzichten, solange der Dialog zwischen dem Norden und dem Süden anhalte.

Related:

Comments

Latest news

Bug in macOS High Sierra: App Store Einstellungen ohne Passwort änderbar
Nun müssen Apple-Nutzer von einer neuerlichen Lücke erfahren, diese betrifft MacOS High Sierra . Auf MacOS Sierra lässt sich die Lücke nicht reproduzieren .

Nach Coutinho-Deal: Klopp will Keita sofort - Transfer noch im Winter?
Schließlich wollte der Mann aus Guinea bereits im letzten Sommer in die Premier League - RB legte jedoch sein Veto ein. Eine Reaktion der Leipziger auf Liverpools vermeintlichen Sinneswandel lag noch nicht vor.

Streetscooter: Deutsche Post DHL Group und BMW-Tochter Alphabet kooperieren
Teilweise fahren die an der RHTW Aachen entwickelten Elektro-Kleinlastwagen mit den Batteriemodulen des BMW i3. Neben dem klassischen Leasinggeschäft übernimmt Alphabet auch Leistungen wie Werkstatt- und Reifenservice.

Die Siberian Health Company
Und schließlich die Chronobiologie, die die biologischen Rhythmen und ihre Verbindung zur menschlichen Gesundheit erforscht. Das Unternehmen gründete im Jahr 2007 eine weitere Produktionsstätte, die bis 2010 erweitert und modernisiert wurde.

Novoline Spiele kostenlos online spielen
Dank ausführlicher Erklärungen schaffen sich Spielerinnen und Spieler schon vor Spielbeginn einen Überblick. Für Freunde klassischer Unterhaltungsspiele stehen verschiedene Roulette und Blackjack Versionen zur Verfügung.

Other news