FC Barcelona soll für Lionel Messi 12 Millionen Euro Steuern nachgezahlt haben

Barcelona gegen Celta Vigo Alles offen im Rückspiel

Messi soll durch eine Betriebsprüfung beim FC Barcelona heftig unter Druck geraten sein.

Das geht aus Unterlagen der Enthüllungsplattform Football Leaks hervor, aus denen der Spiegel und die spanische Zeitung El Mundozitieren.

Messis Fixgehalt beträgt demnach jährlich mehr als 71 Millionen Euro, dazu kommen ein einmaliger Bonus über 63,5 Millionen, eine Treueprämie über 70 Millionen und Erfolgsprämien. Auch bei anderen Erfolgen gäbe es für Messi zusätzliches Geld.

Sollte der Argentinier in den kommenden vier Jahren bei mindestens 60 Prozent aller Pflichtspiele auf dem Feld stehen und seine bis 30. Juni 2021 gültigen Verträge erfüllen, ist ihm ein durchschnittliches Jahreseinkommen von 1.063.471.15 Euro sicher. Der fünfmalige Weltfußballer spielt seit der Jugend bei Barça, gewann mit dem Klub viermal die Champions League. Im Sommer 2016 wurde er in diesem Verfahren zu 21 Monaten Freiheitsstrafe und einer hohen Geldstrafe verurteilt. Es habe sogar ein Treffen zwischen Messi, seinem Anwalt, seinem Vater sowie Real-Präsident Florentino Pérez stattgefunden. Der FC Barcelona reagierte besorgt auf die neuerlichen Vorwürfe, Messi zahlte nach und der Verein übernahm laut ‚Football Leaks' schließlich die Steuerschuld des Ausnahmekönners. Weil er Ersttäter war, blieb ihm der Gang ins Gefängnis erspart. Die spanische Steuerbehörde soll der Meinung gewesen sein, die Zahlungen seien als ein Teil von Messis Gehalt anzusehen und hätten als Einkommen versteuert werden müssen. Der vom Verein beauftragte externe Anwalt riet dazu, die Steuerschuld von rund zwölf Millionen Euro zu begleichen, um einer abermaligen Strafverfolgung zu entgehen.

Related:

Comments

Latest news

John Williams will auch die Musik zu "Star Wars: Episode 9" schreiben
Mit rund 50 Oscar-Nominierungen hat er außerdem die meisten Nominierungen in der Geschichte des Oscar-Verleihungen eingefahren. Wenn Darth Vader auftaucht, hören " Star Wars "-Fans das bereits an dem unverkennbaren "Imperial March" von John Williams".

Bayerns Innenminister präsentiert neue Dienstwaffe der Polizei
Der Griff der SFP9 lässt sich an die Handgröße der Beamten anpassen; die Waffe selbst ist durch einen speziellen Abzug gesichert. Ersatzteile für die P7 sind jedoch knapp, das Modell wird seit 2008 nicht mehr produziert.

Jusos und SPD-Linke lehnen GroKo weiter ab
Er warf der Parteispitze vor, alternative Konzepte wie die Tolerierung einer Minderheitsregierung nicht weiterverfolgt zu haben. Nach Abschluss der Sondierungen für eine Neuauflage der Großen Koalition gibt es erste kritische Stimmen aus der SPD .

Spitzen von Union und SPD erzielen Durchbruch bei Sondierung
Betroffen wäre davon vor allem Saudi-Arabien, das eine Militärkoalition im Kampf gegen die aufständischen Huthis im Jemen anführt. Rüstungsexporte an die Kriegsteilnehmer im Jemen sollen gestoppt und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung erhöht werden.

Warum fliegen Detlef Soost und Daniela Katzenberger aus dem Programm?
Schon seit Monaten versucht RTL II, seinen vor sich hin siechenden Nachmittag auf Vordermann zu bringen. Daniela Katzenberger ist mit ihren Shows im TV sehr erfolgreich - eigentlich.

Other news