Mutter soll neugeborenes Kind in Waldshut-Tiengen ausgesetzt haben

Eine Mitarbeiterin des Spitals Waldshut hat am Mittwoch ein ausgesetztes Baby auf dem Parkplatz vor dem Krankenhaus gefunden. Bild Julian Kares

Mitarbeiter des Krankenhauses in Waldshut-Tiengen entdeckten das in Tücher und einen Teppich eingewickelte Neugeborene am Mittwochmorgen.

Zwar sei er unverletzt gewesen, aber war total unterkühlt. Die Finder brachten das Neugeborene sofort zur Geburtshilfestation.

Das eingeschaltete Kriminalkommissariat konnte nach einem Hinweis die Mutter des Jungen ausfindig machen. Diese musste ins Krankenhaus gebracht werden - weshalb, ist bisher unklar. Weitere Angaben machten die Ermittler nicht.

Du bist schwanger und weißt nicht weiter? .

Related:

Comments

Latest news

Guide to Blackjack
The game is always played on a semi-circle table with the dealer on the inside and a maximum of 7 players surrounding. Players can say ‘hit me’ to dealt additional cards that will increase their hand value if they wish.

Schalke will Avdijaj ausleihen - Probetraining in Kerkrade
Laut Christian Heidl könnte sich in der Personalie "bald" etwas tun: "Eine Ausleihe ins Ausland ist wahrscheinlicher als 2. Ein Wechsel in die Türkei, mit dem Avdijaj im Sommer in Verbindung gebracht wurde, ist jedoch kein Thema.

Merkel und Schulz gehen mit Optimismus in Schlussphase von Sondierungen
Alle Seiten hatten vereinbart, dass abwechselnd und intern abgestimmt ein Generalsekretär den Verlauf der Gespräche bewerten soll. Januar entscheiden soll. "Höchst zufrieden" ist CSU-Chef Horst Seehofer mit dem Ergebnis der Sondierungsverhandlungen.

Schwerverbrecher aus Klinik entwichen! Großfahndung der Polizei!
Vermutlich trägt er eine dunkle Daunenjacke ohne Kapuze und führt einen dunklen Rucksack mit weißer "ADIDAS"- Aufschrift mit sich. Der 28-Jährige Rene Korsten verließ die Klinik mit dem Rad, um zu seiner Arbeit zu fahren - seitdem fehlt von ihm jede Spur.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Other news