WhatsApp: Sprachnachrichten vor dem Versenden selbst anhören

Alles zum Thema Apple auf Amazon

Wer bislang bei vielen Gruppen-Nachrichten den Überblick verloren hat, wird mit einem der nächsten Updates die Möglichkeit bekommen, Benachrichtigungen zu erhalten - und zwar immer dann, wenn man in einem Gruppenchat erwähnt wird. Man durfte also wieder von Neuem beginnen. Mit dem aktuellen Update von WhatsApp für iPhone ist das nicht mehr der Fall.

Oftmals waren die Sprachnachrichten abgehackt und unvollständig, schließlich hatte man nur die Möglichkeit, die Voicemail nach der Aufnahme abzuschicken oder zu löschen.

Noch in der Entwicklung ist eine weitere Funktion, die vor allem Whatsapp-Dauernutzern gefallen dürfte. Die beiden Features greifen nahtlos ineinander: Denn wenn ein Anruf oder eine andere Störung die Aufnahme abbricht, kann man sich die bisher aufgezeichnete Mitteilung so auch anhören und entscheiden, ob man die Sprachnachricht doch versenden möchte. Allerdings taucht die Sprachnachricht-Anhören-Leiste erst dann auf, wenn Nutzer diese auch manuell aufrufen.

Die fertig aufgenommene Sprachnachricht kann dann vom Ersteller selbst angehört werden und lässt sich absenden oder eben auf Wunsch doch noch verwerfen.

Für Apple-User liefert WhatsApp nun eine Lösung. Bereits vor einiger Zeit hatte Whatsapp die Aufnahmefunktion so verbessert, dass dafür der entsprechende Button nicht ständig gedrückt gehalten werden muss - sondern "einrastet". Wer will kann statt dessen diesen Workaround nutzen.

Related:

Comments

Latest news

Kroatien startet mit Prestige-Erfolg in die Heim-WM
Kroatien - Serbien im Live-Stream : Um 20.30 Uhr kommt es am Freitag zu den ersten brisanten Spielen der Handball-EM. Außerdem treffen in der Gruppe B die Mitfavoriten Frankreich und Norwegen im ersten Topspiel aufeinander.

Trumps Anwalt zahlte laut Zeitung 130'000 Dollar an Pornostar
Wie das "Wall Street Journal" berichtete , soll die Summe einen Monat vor der Wahl 2016 geflossen sein. Gegenüber dem "Wall Street Journal" ging Cohen nicht auf die eigene Rolle in der Sache ein.

Union und SPD einigen sich bei Familiennachzug und Obergrenze
Die Menschenrechtsorganisation Pro Asyl bewertete die Ergebnisse als "menschlich bedrückend und menschenrechtsschädigend". Zudem sollen Asylverfahren künftig in "zentralen Aufnahme-, Entscheidungs- und Rückführungseinrichtungen" stattfinden.

Bayerns Innenminister präsentiert neue Dienstwaffe der Polizei
Der Griff der SFP9 lässt sich an die Handgröße der Beamten anpassen; die Waffe selbst ist durch einen speziellen Abzug gesichert. Ersatzteile für die P7 sind jedoch knapp, das Modell wird seit 2008 nicht mehr produziert.

CSU provoziert SPD mit Forderungen zur Flüchtlingspolitik
Seehofer sagte zum Streitthema Familiennachzug für Flüchtlinge mit eingeschränktem Schutzstatus: "Wir knicken nicht ein". Zwar sind sich alle Spitzengenossen einig, dass an einer neuen Großen Koalition kein Weg vorbei führt.

Other news