Drei Männer überfallen 23-jährige Frau

Krefeld. Eine Frau ist beim Gassi-Gang in einem Waldstück in Krefeld von Unbekannten geschlagen und missbraucht worden.

Drei, bislang unbekannte, Männer überfielen eine 23jährige Frau, die in einem Waldstück in Forstwald mit ihrem Hund Gassi ging. Die 23-Jährige war mit ihrem Hund unterwegs.

Nach Angaben der Polizei ereignete sich die Tat in der Nacht zu Sonntag zwischen 01.15 Uhr und 01.40 Uhr auf der Forstwaldstraße Ecke Plückertzstraße. Zunächst schlugen sie ihr mit einem Gegenstand auf den Kopf. Die Männer stellten sie an einen Baum und fingen an, sich an ihr sexuell zu vergehen. Anschließend wollten sie sich sexuell an der Frau vergehen.

Etwa 35 Minuten lang wurde die Frau malträtiert, die sich letztlich erfolgreich wehren konnte.

Durch die Gegenwehr der Frau und durch lautes Bellen und Knurren des mitgeführten Hundes, ließen die Täter von der Frau ab und flüchteten in unbekannte Richtung. Die Frau sei leicht verletzt worden und wurde in einem Krankenhaus ambulant behandelt.

Die Frau habe nur einen der Täter beschreiben können, weil es sehr dunkel gewesen sei, teilte die Polizei mit. Er war ca. 1,80 bis 1,90 m groß und hatte eine athletische Figur. Er habe ein dunkles Sweatshirt getragen, eine dicke, dunkle Daunenweste und ein Basecap, über der er die Kapuze seines Sweatshirts gezogen hatte. Auf der Kappe standen die Buchstaben "NY".

Related:

Comments

Latest news

Schwedischer Zoo tötete neun gesunde Löwenbabys
Für ein Löwenrudel sei es sehr wichtig Junge zu bekommen, um natürliche soziale Verhaltensweisen auszubilden, erklärte der Zoo. Sie seien aber bereits "junge Erwachsene", betonte der Zoo auf Facebook , wo er viele wütende Kommentare bekam.

Die Siberian Health Company
Und schließlich die Chronobiologie, die die biologischen Rhythmen und ihre Verbindung zur menschlichen Gesundheit erforscht. Das Unternehmen gründete im Jahr 2007 eine weitere Produktionsstätte, die bis 2010 erweitert und modernisiert wurde.

Multiplayer kosten
Die Spieler fürchten jedoch, dass dann ein Spiel immer mehr Pay-to-Win Elemente besitzt und damit nicht mehr interessant ist. Die ersten Bugs werden bereits erwartet und man hofft viele zu finden damit sie bis 2018 ausgemerzt werden können.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Benefits of online casino
Moreover, in some cities casinos are completely banned, and in this case, the cost of the road will be even higher. Also there you can find games such as keno or lotto - which are not very common in traditional institutions.

Other news