Experten warnen: Hochansteckende Krankheit breitet sich in Bayern aus

ARCHIV- ILLUSTRATION- Eine Schülerin führt in einer Schule in Flensburg ihre Hand beim Husten vor den Mund. Keuchhusten ist in Bayern auf dem Vormarsch Die Zahl der diagnostizierten Fälle ist seit dem Jahr 2013 um rund 29 Prozent angestiegen. (zu

Keuchhusten (Pertussis) tritt zwar ganzjährig auf, im Herbst und Winter sind die Infektionen jedoch allgemein etwas häufiger. Die Übertragung der hochansteckenden Krankheit erfolgt durch Tröpfcheninfektion. Auch in Bayern werden Keuchhusten-Fälle vom LGL erst seit 2013 erfasst.

Für Säuglinge und Kinder ist der hochansteckende Keuchhusten besonders gefährlich. Gerade für Säuglinge sei es wichtig, dass sie nicht durch ihr Umfeld angesteckt würden. Doch auch Erwachsene erkranken. "Nur eine Impfung bietet wirksamen Schutz - für sich und für andere Menschen".

In Bayern ist Keuchhusten auf dem Vormarsch.

Die Zahl der diagnostizierten Fälle von Keuchhusten ist in Bayern seit 2013 um fast 30 Prozent gestiegen. 3409 Mal wurde die Erkrankung im vergangenen Jahr festgestellt, wie eine Sprecherin des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Vier Jahre zuvor waren es noch 2638 Fälle. Der Trend gehe wie auch in anderen Bundesländern nach oben. Impflücken in der Bevölkerung begünstigten die Ansteckungen. Andererseits werde Keuchhusten zunehmend besser erfasst. Eine bundesweite Meldepflicht gibt es seit 2013.

Zudem könnten verbesserte Diagnoseverfahren ein Grund für den Anstieg der Zahlen sein.

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) sagte: "Keuchhusten ist hochansteckend". "Denn sie sind am meisten von schweren Krankheitsverläufen betroffen", so Huml.

Die Ständige Impfkommission empfiehlt die Keuchhusten-Impfung.

Im Alter von fünf bis sechs sowie von neun bis 17 Jahren sollte die Impfung jeweils einmal aufgefrischt werden.

Nach Angaben der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) kann die Einstichstelle nach der Impfung anschwellen, schmerzen oder rot werden.

Related:

Comments

Latest news

Schwedischer Zoo tötete neun gesunde Löwenbabys
Für ein Löwenrudel sei es sehr wichtig Junge zu bekommen, um natürliche soziale Verhaltensweisen auszubilden, erklärte der Zoo. Sie seien aber bereits "junge Erwachsene", betonte der Zoo auf Facebook , wo er viele wütende Kommentare bekam.

Models werfen Star-Fotografen sexuelle Belästigung vor
Sprecher von Weber und Testino erklärten, beide Fotografen seien angesichts der Vorwürfe schockiert und verblüfft. Testinos früherer Assistent Hugo Tillman schilderte eine ähnliche Szene. "Viele Berührungen.

Unglück bei Leichtathletik-Wettbewerb! Kugel erschlägt Kampfrichter
Sofortige Wiederbelebungsversuche einer Ärztin und mehrerer Helfer konnten nicht helfen. Der 76-Jährige soll noch vergeblich versucht haben auszuweichen.

Randale in der Halbzeit Als Ordner verkleideter FC-Fan klaut Gladbach-Fahne
FC Köln und Borussia Mönchengladbach wurde von Ausschreitungen überschattet. Doch die Polizei verhinderte eine offene Auseinandersetzung im Stadion.

Sondierungsgespräche aktuell: Endlich Durchbruch bei GroKo-Sondierung
Schulz zeigte sich optimistisch, dass die SPD ihm folgen wird. "Ich glaube, dass wir hervorragende Ergebnisse erzielt haben". Union und SPD haben zum Abschluss ihrer Sondierung über eine neue Regierung die schwierigsten Fragen noch vor sich.

Other news