Harry Potter-Fanfilm: Wie Tom Riddle zu Voldemort wurde

Im Innenhof von Hogwarts kommt es zum finalen Duell zwischen Lord Voldemort  und seinem jungen Gegner

Der Film wird also nicht im Kino, sondern ausschließlich bei Youtube zu sehen sein. Und das mit überwältigendem Erfolg: Der Film wurde am Samstag hochgeladen und innerhalb von zwei Tagen bereits über 4 Millionen Mal angesehen.

Mit gerade einmal zwölf Schauspielern und zwölf Crew-Mitgliedern wurde der 52-minütige Film innerhalb von etwa eineinhalb Jahren produziert.

Das Projekt wurde per Crowdfunding finanziert und stammt nicht aus der Feder der "Harry Potter"-Autorin J.K. Rowling".

Erster Teaser zum
Wie konnte aus dem talentierten Tom Riddle der gefürchtete Lord Voldemort werden

In kanpp über 50 Minuten erzählen Gianmaria Pezzato, Davide Panizza, Stefano Prestia und Simone Panza, wie Tom Vorlost Riddle Lord Voldemort wurde. Das ist die Geschichte, die wir erzählen wollen: "Der Aufstieg des Dunklen Lords vor Harry Potter und seinem ersten Ableben". Bis die Hufflepuff-Erbin Hepzibah Smith auf mysteriöse Weise getötet wird und Riddle plötzlich vollkommen spurlos verschwindet.

Um zu erfahren, was noch alles in dem Fan-Film passiert, solltet ihr am besten selbst reinschauen. Er ist vollständig auf Englisch und aktuell leider auch noch ohne deutsche Untertitel. Trotzdem lohnt es sich für jeden "Harry Potter"-Fan". Wir sind auf jeden Fall total gespannt, wie aus dem Hogwarts-Schüler "Du weißt schon wer" wurde.

Related:

Comments

Latest news

Eltern verschleppen Tochter zur Hochzeit in die Türkei
Nach 3500 Kilometern und sechs Staatsgrenzen in Bingöl tief in Ostanatolien angekommen, nahm die Familie ihr die Papiere ab. In der Türkei wurde die junge Frau laut Anklage gegen ihren Willen verheiratet und fast zwei Jahre festgehalten.

Washington: Afrikanische Union fordert Entschuldigung von Trump
Der Präsident habe stattdessen vorgeschlagen, mehr Menschen aus Ländern wie Norwegen aufzunehmen, schrieb die Zeitung weiter. Trump soll Medienberichten zufolge arme Herkunftsländer von Einwanderern als "Drecksloch-Länder" verunglimpft haben.

5,5 Millionen Euro Geldbußen für Rügenwalder wegen verbotener Preisabsprachen
Sie ließen dabei haftende Tochterunternehmen kurzerhand vom Markt verschwinden, die damit nicht mehr greifbar waren. Dies könnte Rügenwalder bei möglichen Schadenersatzforderungen des Lebensmittelhandels zugute kommen.

Millionenstrafe für Wursthersteller Rügenwalder
Neben Rügenwalder hatten ursprünglich auch noch Wiesenhof, Wiltmann und Heidemark gegen die Millionenbußen Einspruch eingelegt. Das darauf basierende Urteil verändert die Höhe der ursprünglich vom Bundeskartellamt verhängten Geldbuße nur wenig.

Vermisste Hamburgerin (16) in Algerien aufgegriffen
Als sie im Jahr 2016 den algerischen Asylwerber Morchid D. kennen lernte, soll sich das allerdings schlagartig geändert haben. Pauli und war Anfang Dezember verschwunden, wie es zuvor in deutschen Medienberichten geheißen hatte.

Other news