Cortana soll in das Info-Center integriert werden

Cortana soll in das Info-Center integriert werden

Cortana wurde einst aus Windows Phone 8.1 für Windows 10 übernommen und von den Entwicklern in die Windows-Suche integriert.

Cortana wird künftig nicht mehr im Sucheingabefeld in der Taskleiste "wohnen", sondern muss in das Action-Center (auch Info-Center genannt) umziehen.

Windows 10 und seine digitale Sprachassistentin Cortana ist für viele Nutzer eine Geschichte für sich. Nun will Microsoft laut einem Bericht von Windows Central dafür sorgen, dass sich das in Zukunft bei neueren Versionen des Betriebssystems ändert.

Dem Gerücht zufolge sollen die Nutzer künftig im Action-Center die Einträge nach Cortana-Mitteilungen und Benachrichtigungen filtern können. Gleichzeitig sollen dort die bisher vorhandenen Schnellfunktionen in ein eigenes Control-Center ausgelagert werden, um Platz für Cortana zu schaffen. Microsoft arbeitet an einer Chat-basierten Benutzeroberfläche für Cortana, mit der der Konzern die Interaktion zwischen Nutzer und Cortana fördern will. Wie Zac Bowden von Windows Central jetzt über Insider in Erfahrung gebracht haben möchte, plant Microsoft hinsichtlich der Bedienung von Cortana einen Rundumschlag durchzuführen, welcher diese aus der bisherigen Such-Funktion von Windows 10 ausschließt und sie im neu überarbeiteten Info-Center neu beheimatet. Geschehen soll das aber erst mit dem Release der übernächsten Windows-10-Version Ende des Jahres. Trotz der neuen Platzierung von Cortana versichert Microsoft, dass die KI auch weiterhin in die Windows-Suche integriert ist. Microsoft wird aber wohl auch abwarten, wie die Änderungen bei den Testern ankommen und ob Cortana dann vielleicht etwas beliebter wird als bisher.

Related:

Comments

Latest news

EU-Chefs halten Briten die Tür für Verbleib in der EU offen
Die Briten hatten im Juni 2016 bei einer Volksabstimmung mit 52 Prozent für das Verlassen der Europäischen Union gestimmt. März 2017 beantragte die britische Regierung offiziell den Austritt nach Artikel 50 des EU-Vertrags, der nun bis 29.

Vodafone Prepaid: Mehr Datenvolumen zum gleichen Preis für CallYa
Vodafone und Co verbessern auch immer weiter die eigenen Prepaid-Tarife, auch wenn da sicher immer noch mehr gehen würde. Auch im Spartentarif CallYa Smartphone International steigen die Datenmengen von 1,25 GB auf 1,5 GB an.

Razzia gegen iranische Agenten in Deutschland
Die Quds-Brigaden werden für zahlreiche Mordanschläge gegen Regimekritiker im westlichen Ausland verantwortlich gemacht. Ausschlaggebend für die Durchsuchungsaktion seien Hinweise des Bundesamtes für Verfassungsschutz gewesen.

"Oh happy Day"-Sänger Edwin Hawkins ist tot"
1969 machte ihn der Hit "Oh Happy Day", der eigentlich ein altes Kirchenlied gewesen sei, weltberühmt. Der Sänger sei an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt gewesen.

Sex-Video in Dänemark: 1.004 Jugendliche für Verbreitung angeklagt
Sie werden beschuldigt, Facebook Messenger benutzt zu haben, um ein Videoclip von zwei 15-Jährigen beim Sex verbreitet zu haben. Gegen die rund 800 männlichen und 200 weiblichen Verdächtigen im Alter zwischen 15 und 20 Jahren werde Anklage erhoben.

Other news